August 2012


Last but not least – die Sachbücher:

 Anna K.: Total bedient

Zehn Jahre als Zimmermädchen in verschiedenen 3 – 5 Sterne Hotels. Anna K.s Fazit: wer einmal zum Personal eines Hotels gehört hat, hat mehr erlebt, als er jemals für möglich gehalten hat. Ein schonungslos offener Bericht.
Cornelia Nitsch: Sag mir, was du hörst und fühlst!

Wahrnehmungsspiele für Kinder von 0-3 Jahre. Hier sind Spielideen, Reime, Bewegungslieder, Fingerspiele, Kniereiter usw. gesammelt, die im Alltag mühelos eingesetzt werden können, ob zu Hause oder in der Kinderkrippe.

 Steve Harvey: Frag einen Mann, wenn du Männer dauerhaft an dich binden willst

Beziehungsexperte und Stand-up Comedian Steve Harvey hat hier einen unterhaltsamen Ratgeber zum Mysterium Mann geschrieben. Mit viel Witz blickt er hinter die Fassade des Mannes und stattet die Frauen mit dem Wissen aus, das sie benötigen, um genau das zu bekommen, was sie sich wünschen.

Arne & Carlos: Strikkedukker

Witzige Strickpuppen, modern und pfiffig mit vielen Accessoires. Ein paar Strickkenntnisse sind von Vorteil, aber dann steht einem gestrickten „Doppelgänger“ nichts im Weg.

 Gecko Keck: Gegen den Strich – das etwas andere Zeichenbuch

Nichts ist unmöglich, alles erlaubt. Das etwas andere Zeichenbuch bietet viele Ideen und Anregungen zum freien Gestalten und Experimentieren. Unkonventionell, inspirierend, frech – so macht allen Zeichnen Spass!

Kiki Carton: Möbel aus Karton selbst gebaut

Wer hätte gedacht, dass man aus stabilem Verpackungskarton, der normalerweise im Müll gelandet wäre, witzige und individuelle „Designer“möbel bauen kann? Zur Herstellung dieser robusten Pappmöbel braucht man weder Spezialwerkzeug noch besonders handwerkliches Geschick. Der nächste Umzug kann kommen….

 Mug Rugs – genäht und gepatcht

Neue Ideen fürs Patchwork. Besonders gefragt sind momentan kleine Platzdecken, mit Platz für den Kaffebecher und einen Keks. Vielfältige Motive und Gestaltungsmöglichkeiten sind hier gesammelt.

Karl Ploberger: Der neue Garten für intelligente Faule

Wer wünscht sich nicht ein blühendes Gartenparadies, einen reichen Gemüsegarten, und das mit möglichst wenig Aufwand? Karl Ploberger verrät Tips und Tricks, die Zeit und Geld sparen und die Arbeit zum Vergnügen werden lassen.
 Monika Biermaier: Hochbeete – naturnah gestalten

Hochbeete sind im Kommen. Nicht nur erleichtern sie das Gärtnern durch passende Grösse und Höhe, sie lassen sich auch optisch variabel in das Gartenbild einpassen. 

Ursula Kopp: Kräutergärten – anlegen und pflegen

Anschaulich und übersichtlich werden hier an die 50 verschiedene Kräuter porträtiert,  Angaben zu Standort, Pflege, Ernte und Verwendung gemacht. Kräuterrezepte runden das Buch ab.

 Alex Mitchell: Mein Küchenbalkon – Obst und Gemüse für City-Gärtner

Kein Garten ist kein Argument, keinen Garten zu haben. Auch auf dem kleinsten Balkon, Dach, Terrasse ist Platz, und mit diesen kreativen Ideen  und praktischen Tipps lässt sich der Traum vom Grünen überall verwirklichen. Anschaulich sind auch Beispiele aus New York, London, Frankfurt, die zur Begrünung und Versorgung mit Gemüsen selbst in Metropolen beitragen. Besonders gefallen haben mir die witzigen Ideen mit umfunktionierten Alltagsgegenständen, s. Titelbild!

Alle Bücher können ausgeliehen, bestellt und reserviert werden!

(wie soll man sonst die Kaffeetasse transportieren?)

Unsere neuen Romane – für jeden ist etwas dabei:

 Michael Hjorth, Hans Rosenfeldt: Die Frauen, die er kannte

Ein neuer Fall für Sebastian Bergman, Kriminalpsychologe. Die 4. Frau wird unter sich gleichenden Umständen in Stockholm ermordet aufgefunden. Alles deutet auf den berüchtigten Serienmörder Hinde hin. Doch der sitzt seit Jahren im Gefängnis. Die Zeit läuft den Ermittlern davon, kann das 5. Opfer verhindert werden?

Schöner Morden im Norden – grosse Verbrechen aus Schleswig-Holstein

25 Kurzkrimis aus dem Land zwischen den Meeren, von bekannten Autoren wie Hannes Nygaard, Gisa Pauly, Eva Almstädt. Nirgends ist man sicher, gemordet wird zwischen Flensburg und Ahrensburg, Sylt und  Lübeck, Fehmarn  und St. Peter Ording.

 Leah Fleming: Schiff der tausend Träume

Als sie an Bord der „Titanic“ gehen, sind sie durch Stand und Herkunft getrennt: die Auswanderin May und die reiche Celeste. Als das Schiff sinkt, werden ihre Schicksale für ihr ganzes weiteres Leben verbunden. Denn aus den Fluten retten sie ein kleines Mädchen. Sein Geheimnis wird die Zukunft dreier Generationen prägen…

Lesley Pearse: Echo glücklicher Tage

Liverpool 1893: Die Geschwister Beth und Sam haben alles verloren. Wie so viele, setzen sie ihre ganze Hoffnung auf einen Neuanfang in Amerika. Doch das Leben dort ist hart. Erst der Goldrausch in Alaska gibt ihnen wieder neue Hoffnung.

 Henning Mankell: Erinnerung an einen schmutzigen Engel

Zu Beginn des letzten Jahrhunderts kommt Hanna, eine junge Schwedin, völlig mittellos nach Afrika. Dort heiratet sie einen Hotelbesitzer. Dieses Hotel entpuppt sich aber als Bordell, dessen Leitung sie nach Tod des Ehemannes übernimmt. Hier treffen die Schicksale vieler Menschen aufeinander.

Marie Matisek: Nackt unter Krabben

Der Dauerstudent Falk erbt die Strandkorbvermietung seines Onkels auf Heisterkoog. Kurz entschlossen beschliesst er, den Sommer dort zu verbringen. Nicht alles ist jedoch so beschaulich wie erwartet: handfeste Streitereien unter den Inselbewohnern, nörgelnde Feriengäste, eigenbrötlerische Strandsheriffs und wunderschöne Frauen, die einen wie Falk aus der tosenden Nordsee retten.

 Ann Pearlman: Apfelblüten im August

Alles wird anders, als ihr Mann unerwartet stirbt. Die junge Anwältin Sky hat Schwierigkeiten, sich und ihre Tochter durchzubringen. Sie zerbricht fast an Streitereien mit ihrer Schwester Tara, doch Freunde und Familie sind für sie da. Gemeinsam brechen sie zu einer Reise auf, die am Ende alle verändert.

Elsa Pettersson: Eine Liebe auf Gotland

Karriere, Karriere, das ist das Einzige, was das Leben der Kunstrestauratorin Lisa bestimmt.  Nach Gotland mit den windgepeitschten Landschaften, den einsamen Sandstränden und den Kalksteinfelsen wäre sie nie gekommen, hätte dort nicht eine Tagung stattgefunden. Hier erlebt sie eine ganz andere Welt und dann ist da auch noch Malte, mit dem sie des öfteren aneinandergerät. Eine zarte Liebesgeschichte.

 Catherine Robertson: Wo bleibt denn nun mein Happy End?

Darrell ist Mitte 30, Schriftstellerin mit Speziale in Happy Ends und plötzlich Witwe. Ein Neuanfang im unromantischen London soll ihr helfen, weiterzukommen. Nur Happy Ends wird es in ihrem Leben nicht mehr geben, denkt sie jedenfalls. Frech, witzig, originell, im Stile von Cecilia Ahern.

Anika Beer: Als die schwarzen Elfen kamen

Marie ist ein ganz normales 15jähriges Schulmädchen, das in ständiger Begleitung von .. Schwarzen Feen ist. Als einzigem fällt es Gabriel auf, der merkt, dass etwas nicht stimmt. Denn die Schwarzen Feen durchbrechen das Tor zur Realität. Gemeinsam versuchen Marie und Gabriel, dieses zu verhindern. Ein spannender Fantasyroman für Jugendliche, bei dem auch die Liebe nicht zu kurz kommt.

 Sabrina Qunaj: Elfenmagie

Das Elfenreich ist zweigeteilt. Nur das Mädchen Vanora könnte die Elfen wieder vereinen. Das versuchen die Dunkelelfen zu verhindern. Währenddessen wächst Vanora nichtsahnend in der Menschenwelt auf, bis ihr eines Tages der geheimnisvolle Glendorfil erscheint. Eine hochgelobtes Fantasywerk, das auf Fortsetzung hoffen lässt.

Michael Crichton / Richard Preston: Micro

Eine Handvoll Studenten, ausgesetzt im Regenwald, auf der Flucht vor Lebewesen, die so noch kein Mensch gesehen hat. Michael Crichton ist mit seinem letzten Werk wieder ein hintergründiger und actionreicher Technologie-Thriller gelungen!

 Claudia Vilshöfer: Nichts bleibt je vergessen

Flitterwochen im Piemont. Nach einer Autopanne verschwindet Mark spurlos, das Konto ist leergeräumt. Ist er untergetaucht? Oder ist ihm etwas zugestossen? Sarah beschliesst herauszufinden, was mit ihm  passiert ist, und trifft auf Ben. Und dann verschwindet auch der… Spannend, dunkel, abgründig!

Helen Simonson: Mrs. Alis unpassende Leidenschaft

Der Witwer Major Pettigrew ist Brite: er liebt Tee, englische Literatur und die Jagd. Doch dann lernt er Mrs. Ali kennen, die auch Tee und die englische Literatur liebt, aber pakistanische Wurzeln hat. Und so etwas ist doch unerhört, finden Familie und Freunde beider Seiten. Berührend, charmant und voller trockenem britschen Humors.

Wie immer: alle Bücher können ausgeliehen, bestellt oder reserviert werden – wir freuen uns auf euch!

Stapelweise neue Bücher liegen hier nach den Ferien und warten darauf, ausgeliehen zu werden. Fangen wir mit den KINDERBÜCHERN an:

 Bodil E. Jørgensen: Die dritte Stunde nach Mitternacht.
Nachts, wenn die Stadt schläft, tauchen drei Rollenspieler auf und hinterlassen geheime Botschaften. Kurz darauf brennt eine Brücke, ein Zwerg wird vor dem Ertrinken gerettet und eine Millionärstochter verschwindet spurlos. Niemand scheint einen Zusammenhang zu sehen ausser Esme und Igor. In Dänemark als bester Kinderkrimi ausgezeichnet. Ab 10 J.

 Michael Borlik: Der Bezwinger der Dämonen.

Vlad, der finstere Dämonenfürst, versucht an die Erdoberfläche zu kommen und bedroht die Stadt. Kann Mats mit Hilfe seiner Freundin Lucy die Bewohner retten? Der 3. Teil von „Scary City“ ist wieder fesselnd für jüngere Fantasy-Fans ab 10 J.

 Julia Kröhn: Lara und der Fluch der Schwarzen Frau.

Ihr 2. Zeitreise-Abenteuer führt Lara zusammen mit Theodora ins finstere Mittelalter, wo sie der „Schwarzen Frau“ Apollonia zur Hilfe kommen muss, die von den Dorfbewohnern für eine Hexe gehalten wird. Gut recherchiert macht dieses Buch Lust auf Geschichte. Ab 10 J.

Usch Luhn: Nele geht auf Klassenfahrt

Eine Klassenfahrt auf eine Nordsseinsel mit Übernachtung in einem Leuchtturm und einem Piratenschiff an der Küste, das gefällt Nele. Nur, dass sie ihren Hund Sammy nicht mitnehmen darf, passt ihr nicht. Kurzerhand schmuggelt sie ihn mit in den Bus. Schliesslich braucht sie einen Spürhund, wenn sie den Piratenschatz finden will. Flott und leicht zu lesen ab 8 J.

Usch Luhn: Nele und der indische Prinz

Neles Tante Adelheid bekommt Besuch von einem echten indischen Prinzen, den sie von einer Grosswildjagd kennt. Noch immer ist dieser unsterblich in sie verliebt, was Onkel Edward gar nicht gefällt. In seinem Gepäck hat der Prinz lauter ausgefallene Mitbringsel und ein Äffchen, was Nele besonders erfreut. Doch dann verschwindet der kostbare Ring des Prinzen. Gibt es etwa einen Dieb auf Burg Kuckuckstein? Ab 8 J.

Patricia Schröder: 3 Ponygeschichten

Aus der Reihe „Erst ich ein Stück, dann du“ hier ein Pferdebuch für Leseanfängerinnen. Gemeinsam lesen mit den Eltern macht  mehr Spass, hier wechseln Abschnitte für erfahrene Vorleser sich ab mit Textpassagen für Leseanfänger. Mit kleinem Quiz. Ab 6 J.

 Jujja Wieslander: Mama Muh will rutschen

Mama Muh ist keine normale Kuh. Sie will all das ausprobieren, was die Kinder auf dem Hof auch dürfen, sehr zum Entsetzen ihrer Freundin, der Krähe, der das sehr peinlich ist. Jetzt will Mama Muh unbedingt auf der grossen Rutsche in den See rutschen, doch wie soll das gehen, wenn man 4 Hufe hat und hinauf will? Liebevoll illustriert von Sven Nordqvist (Findus und Pettersson). Bilderbuch.

Jujja Wieslander: Mama Muh baut ein Baumhaus

Kühe klettern nicht auf Bäume. Und erst recht bauen sie keine Baumhäuser. Findet auf jeden Fall die Krähe. Aber da ist Mama Muh anderer Meinung. Es ist zwar nicht ganz leicht, den Nagel zu treffen, wenn man den Hammer mit dem Schwanz hält, aber wo ein Wille ist….. Liebevoll illustriert von Sven Nordqvist (Findus und Pettersson). Bilderbuch.

 Philip Waechter: Der fliegende Jakob

Jakob kann fliegen. So macht er sich eines Tages mit 83 Vögeln auf den Weg in den Süden. Doch das Leben der Vögel ist gefährlich und sie müssen zusammenhalten, um sicher anzukommen. Eine phantasieanregende Geschichte mit detailreichen Illustrationen. Bilderbuch.

Meritxell Marti: Die Insel der 160 Fehler

Ein besonderes Suchbilderbuch: finde die Unterschiede zwischen scheinbar identischen Bildern. Dabei steigert sich die Schwierigkeitsstufe von „Super-mega-einfach“ bis „Hilfe, ich sehe nichts mehr!“. Ich will nicht verraten, bei welcher Stufe ich aufgegeben habe… Für alle Adleraugen ab 6 J.

 Wie reist ein Paket von Haus zu Haus?

Ein Sachbilderbuch in dicker Pappe, das den Weg von Brief und Paket von Haus zu Haus verfolgt. Mit klaren Illustrationen und Klappen besonders interessant für Kinder zwischen 4 – 6 Jahren.

Fiese Viecher – die 100 unheimlichsten Tiere der Welt

Dieses Buch vereint die 100 gefährlichsten, ekligsten oder gruseligsten Tiere von der Aga-Kröte bis zum Zitteraal. Kurze  Beschreibungen regen zum Blättern an. Ab 10 J.

 Das glibberig-glitschige Buch vom Schleim

Dieses schleimige Buch ist nicht ganz so eklig, wie der Titel andeutet – eher sehr informativ zu einem Thema, über das selten geredet wird. Schleim findet sich in einer Vielzahl von Lebensformen in der Natur, vom Schleimaal bis zum Kalifornischen Gelbbauchmolch, dessen Schleim so giftig ist, dass ein Gramm 2000 Menschen töten kann. Ab 12 J. 

Star Wars – das Lexikon der Helden, Schurken und Droiden

Ungebrochen ist die Faszination von Star Wars. Hier ein reich bebildertes Lexikon mit mutigen Jedi-Rittern, grausamen Sith-Lords, Ewoks und Wookies. Ab 10 J.

Wie immer – alle Bücher können ausgeliehen, bestellt oder reserviert werden.

 

 

Am Dienstag, 21. August, hat die Bücherei Tingleff wegen einer Fortbildung vormittags geschlossen. Ab 13.30 Uhr stehen wir euch dann wieder zur Verfügung.  Liebe Grüsse, die drei von der Bücherei….

 

Nach ein paar schönen, freien und sonnigen Tagen (vom Regen reden wir nicht) sind wir ab Montag, 6. August, wieder für euch da. Wir freuen uns auf euch. Liebe Grüsse aus der Bücherei, Annelise, Elke und Mareike