Oktober 2012


Etwas unheimlich war das Monster ja doch, vor dem Papa Bär den kleinen Bären retten sollte. Wie eine riesige Kröte auf zwei Beinen sah es aus, nur gelb! Leichte Unruhe breitete sich unter den Kindern des Kindergartens aus, als sie beim heutigen Bilderbuchkino das riesige gelbe Monster auf der Leinwand sahen, dass den kleinen Bären schnappte. Zum Glück war Papa Bär da!

Die dunkle Jahreszeit beginnt und damit wieder die Zeit des Vorlesens. Und während die Kleinen im Kindergarten immer montags kommen, um ein Bilderbuch vorgelesen zu bekommen, dürfen die Grossen einmal im Monat ins Bilderbuchkino. Und so stand heute neben „Auf meinen Papa ist Verlass!“ von  Mireille d´Allancé die Olchis auf dem Programm: „Drachenfest für Feuerstuhl“ von Erhard Dietl. Begeisterte Kinder durften Olchi-Papa suchen, der eine Schlamm-Schleuder baute, oder Flutschi, die Fledermaus, finden, die die Einladungen zum Drachenfest verteilen sollte. Viel zu schnell war das „Kino“ vorbei. Zum Glück blieb noch Zeit zum Spielen und Lesen, bevor es zum Mittagessen in den Kindergarten zurückging.

Bis zum nächsten Mal im November!

Es ist wieder so weit: wir haben neue Schmöker bekannter Autoren bekommen, die Spannung und Unterhaltung für die grauen Herbstabende versprechen.


Titania Hardie: Haus des Sturms

Um ihre Trauer um ihre grosse Liebe zu verarbeiten, kehrt die junge Amerikanerin Madeline zu den Ursprüngen ihrer Familie nach Italien zurück. Hinter den geheimnisumwitterten Mauern einer alten toskanischen Villa stösst sie auf das bewegende Schicksal zweier mutiger Frauen, das sie nicht mehr loslässt. Ein romantisches Buch im Kerzenschein.

John Katzenbach: Der Wolf

Wie der Böse Wolf im Märchen, so spielt er mit seinen Opfern: drei rothharige Frauen bekommen einen Drohbrief. Ihr seid auserwählt zu sterben, steht dadrin. Alle drei Frauen stecken in einer schweren Lebenskrise und werden durch die anonymen Botschaften vollends aus der Bahn geworfen. Erst als es ihnen gelingt, zueinander Kontakt aufzunehmen, scheint es eine Chance des Überlebens zu geben. Kein romatisches Buch im Kerzenschein!

 Iny Lorentz: Feuertochter

Irland, 16. Jahrhundert. Nach Jahren der Verbannung kehrt Ciara mit ihrer Familie in ihre Heimat in Ulster zurück. Doch ihr rebellischer Bruder Oisin will gegen die Engländer für die Freiheit Irlands kämpfen. Ihm soll der deutsche Söldner Kirchberg im Kampfe zur Seite stehen – doch ist er der Richtige, für Oisin und auch für Ciara? Dem Münchner Autorenpaar („Die Wanderhure“) ist wieder ein oppulenter Historienschmöker gelungen. 

Lars Kepler: Flammenkinder

Ein Heim für suizidgefährdete Mädchen im Norden Schwedens. Die junge Miranda wird aufgebahrt aufgefunden, kurz danach die Erzieherin Elisabeth ermordet. Ein anderes Mädchen ist verschwunden. Ist sie die Täterin? Als dann auch noch ein Auto gestohlen wird, auf dessen Rücksitz ein 4jähriger Junge schlief, ist die Polizei Schwedens in höchster Alarmbereitschaft.  Wieder ein packender Thriller von Schwedens bekanntem Autorenpaar („Der Hypnotiseur“, „Paganinis Fluch“).

 Joanne K. Rowling: Ein plötzlicher Todesfall

Auf den ersten Blick sieht alles harmlos aus in der verträumten Kleinstadt Pagford in England, doch der plötzliche Tod von Barry Fairweather lässt einen Blick hinter die Fassade zu. Die Stadt liegt im Krieg, zwischen jung und alt, arm und reich, Mann und Frau. Und der Kampf um den freigewordenen Platz im Gemeinderat spitzt die Lage zu. Rowlings 1. Roman für Erwachsene beweist ihre grosse Erzählkraft.

Wie immer können alle Bücher entliehen, bestellt und reserviert werden!

Vielen Dank für die lobenden Worte – wie schön, dass unser Blog auch ausserhalb unseres üblichen Einzugsgebiet gelesen wird. Liebe Grüsse nach Lauenburg!

Blog der Stadt- und Schulbücherei Lauenburg

Unsere Kollegen vom „Verband deutscher Büchereien Nordschleswig“ sind mittlerweile als Blogger aktiv!

Damit wird die geographische Entfernung vom südlichsten Zipfel Schleswig-Holsteins (nämlich Lauenburg) bis kurz hinter die dänische Grenze zumindest dem Gefühl nach stark verkürzt. Wir sind immer auf dem Laufenden, was dort geschieht, erfahren alles über neue Medien und Veranstaltungen und können uns miteinander austauschen. Wie wunderbar doch das Internet und das Bloggerleben ist!

Im Einzelnen sind dort folgende Büchereien mit Blog aktiv: Tondern, Tingleff, Hadersleben und Sonderburg. Weiterhin viel Spaß!

Diese vier Büchereien gehören zur Deutschen Zentralbücherei mit Sitz im dänischen Apenrade (Aabenraa). Alle diese Büchereien und zusätzlich die beiden Fahrbüchereien versorgen die deutschsprachige Bevölkerung im südlichen Dänemark mit Medien. Zusammen kommen sie auf über 176.000 Medien bei einer Ausleihe von ca. 350.000/Jahr.

Ursprünglichen Post anzeigen

Einen kleinen Ausschnitt ihrer Werke der vergangenen Jahre zeigen wir hier in der Bücherei Tingleff:

Annelise Holm Wagner

Vielen ist sie bekannt, schliesslich ist sie seit Anbeginn der Bücherei hier Leiterin. Erst in den letzten Jahren hat sie autodaktisch angefangen zu malen. Und dass sie eine hervorragende Künstlerin mit Gespür für Form und Farbe ist, konnte man bereits auf diversen Ausstellungen in Sønderjylland bewundern. Natürlich ist sie auch fester Gast bei  der Weihnachts- & Neujahrsausstellung Nordschleswigscher Künstler in Apenrade, die dieses Jahr ab dem 5.12. stattfindet.

Annelise hat sich nicht auf ein Genre festgelegt, sie experimentiert gerne mit neuen Ausdrucksformen. So haben wir hier Bilder aus ihrer „blauen Phase“ zum Thema Wasser, Landschaftsbilder, Aktstudien in Schwarz und Nebelbilder. Besonders leuchtend und fröhlich ist das obige Bild einer Mohnblüte.

Die Ausstellung ist in den Öffnungszeiten der Bücherei zu sehen.

So ganz einfach ist das Quiz nicht, dass sich das NDR Kultur Team ausgedacht hat: jeweils nur der Anfangssatz eines Werkes wird genannt, dazu soll der Autor erraten werden. Zum Glück gibt es 3 Wahlmöglichkeiten, so dass die Auswahl begrenzt ist. Und keine Angst, auch eine Bibliothekarin weiss nicht alles (8 von 10 richtig :()

Das üben wir noch mal ein bisschen…….

Quiz des NDR Kultur Magazins

Viel Spass!

 Ken Follett: Winter der Welt

Die Jahrhundert Saga geht weiter.  Der 2. Weltkrieg steht vor der Tür. Die Lage in Europa spitzt sich immer mehr zu.Drei Familien, drei Länder, ein Schicksal. Der Engländer Lloyd Williams  entschliesst sich, gegen den Faschismus zu kämpfen. Die Deutsche Carla von Ulrich geht in den Widerstand. Und die Amerikanerin Daisy erlebt eine bitterböse Überraschung. Ein grosser Epos, wie man es von Follett gewohnt ist. 

Rainer Löffler: Blutsommer

Ein Serienmörder treibt sein Unwesen in Köln. Man nennt ihn nur „den Metzger“. Martin Abel, Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, wird zur Verstärkung nach Köln beordert. Abel glaubt, an Schrecklichem schon alles gesehen zu haben – aber dies ist eine neue Dimension. Nichts für zarte Seelen!

 Bridget Asher: Die Provence-Kur für gebrochene Herzen

Heidis Ehemann wird bei einem Unfall getötet.  Sie ist untröstlich, nur ihr Sohn Abbot gibt ihr Halt. Unerwartet wird sie von ihrer Mutter gebeten, im Ferienhaus der Familie in der Provence nach dem Rechten zu sehen. Widerwillig lässt sich Heidi darauf ein und fliegt mit Sohn und Nichte in den Süden Frankreichs. Nach und nach heilen die Wunden und ein berührendes Familiengeheimnis kommt ans Tageslicht. Ein anrührender Roman für stille Stunden.

Brigitte Kanitz: Immer Ärger mit Opa

Neles Opa verstirbt in München, als er seine Enkelin besucht. Mit Opas Asche unter dem Arm kehrt die unglückliche Nele in die Lüneburger Heide zurück – und vergisst prompt die Asche im Zug. Damit beginnt das grosse Chaos. Eine heitere Lektüre für zwischendurch.

 Alice Peterson: Kein Mann für jeden Tag

Von Montag bis Freitag wohnt der attraktive Jack als Untermieter bei Gilly, die mit diesem Arrangement sehr zufrieden ist. Sie glaubt in ihm den Mann fürs Leben gefunden zu haben, aber ist er wirklich so perfekt, wie er scheint? Zusammen mit ihrem Bekannten Guy stellt sie Nachforschungen an und entdeckt, das nicht alles so ist, wie es scheint. Für die ruhige Stunde am Wochenende.

Anna McPartlin: Niemand kennt mich so wie du

Eve und Lily waren als Kinder unzertrennlich, aber nach dem Schulabschluss trennen sich ihre Wege. Während die eine Krankenschwester wird und sich eine Familie aufbaut, macht die andere Karriere in den USA. Aber beide sind nicht mit ihrem Leben zufrieden. Nach einem Unfall kreuzen sich ihre Wege erneut. Wer Cecilia Ahern mag, liegt hier richtig.

Für unsere jüngeren Leser haben wir auch ein paar Bücher bekommen:

 Piraten

Ein Kindersachbuch zum Thema Piraten, mit vielen Informationen und mehr als 40 Klappen zum Nachschauen. Wie wurde man Pirat? Wie lebten sie an Bord? Welche berümten Piraten gab es? Hier lassen sich alle Antworten zu diesem spannenden Thema finden. Mit Vorleser ab 4 J. 

ABC und Z – tierischer Buchstabenspass

Buchstaben und Tiere – eine gute Kombination! Grosse Fotos von bekannten und weniger bekannten Tieren führen durch das ABC – und zum Vorlesen gleich noch Kurzinformationen zu den Tieren dazu. Für alle neugierigen Kindergartenkinder!

 Kim Fupz Aakeson: Babyalarm

Jonas Mutter erwartet ist schwanger. Warum will sie noch ein Kind, wenn sie doch Jonas hat? Jonas Freund Willy glaubt, dass Eltern ihre Kinder nicht mehr lieben, wenn sie grösser werden. Jonas Eltern sagen, dass Babys gut riechen. Jonas ist verwirrt. Haben ihn seine Eltern nicht mehr lieb? Denn mit Babyeigenschaften kann er nicht aufwarten! Eine Woche lang folgen wir Jonas mit seinen Zweifeln und Ängsten, bis er sich endlich seinen Eltern anvertraut. Liebevoll und einfühlsam illustriert von Eva Eriksson. Ein empfehlenswertes Bilderbuch!

Und weiter im Thema:

 Ildikó von Kürthy: Unter dem Herzen

Die bekannte Bestseller-Autorin von witzigen Frauenromanen wird mit 38 Jahren doch noch schwanger. Statt der vermuteten Magen-Darm-Grippe eine unvermutete Schwangerschaft. Aus der selbstsicheren, normal neurotischen Schriftstellerin wird eine übersensible, mit allen Ängsten geplagte werdende Mutter. In tagebuchartigem Stil beschreibt sie die kommenden Wochen und Monate, den äusseren und inneren Veränderungen, den Bekümmernissen und Vorfreuden auf das Ereignis.

 Babyfüsse zart umstrickt

Während der Wartezeit auf das freudige Ereignis kann man ja die Zeit nutzen und bezaubernde Babyschuhe / Socken stricken, mit Marienkäferpunkten, Teddygesicht, als Ballerinas oder Espandrillas. Und kann man nicht selber stricken, dann findet sich doch sicher eine nette Oma, Freundin, Nachbarin….

 Tierische Wettervorhersage – was Schwalbe, Kuh und Co. verraten

Tiere sind erfahrene Wetterfühler – jeder weiss, dass das Wetter schlechter wird und Regen droht, wenn die Schwalben tief fliegen. Aber dass das auch gilt, wenn Mäuse pfeifen, wissen die wenigsten. 65 heimische Tiere und ihr Verhalten bei Wetter-Ereignissen werden hier beschrieben, von Biene, Frosch und Spinne bis Hund, Katze und Hirsch, dazu Bauernregeln, Beobachtungen und Wetterprognosen beschrieben. Ein informatives Sachbuch – da bleibt keiner im Regen stehen!

 Kochen wie bei Oma

Dieses schön aufgemachte Kochbuch ruft nostalgische Erinnerungen hervor. Kartoffelpuffer und Matjessalat, Kohlrouladen und Ochsenschwanzsuppe, Kassler und Frikadellen werden hier in einfachen Anleitungen zum Nachkochen beschrieben. Wer kann sich nicht an den „Kalten Hund“ zum Kindergeburtstag erinnern? Wer den nicht kennt – hier kann man ihn finden!

Wie immer, alle Bücher können ausgeliehen, bestellt und reserviert werden!

Dänemark hat Herbstferien.  Das Wetter zeigt sich von seiner typisch nassen Seite. Aber auf uns ist Verlass! Falls ihr euch langweilt oder Nachschub braucht, wir sind wie gewohnt für euch da. Auf euch warten haufenweise Bücher, CDs, DVDs, Spiele und Zeitschriften. Und falls ihr Inspiration braucht, fragt nur! Wir freuen uns auf euch!

Es ist manchmal wirklich von Nachteil, am nächsten Tag zur Arbeit gehen zu müssen. Es wird später und später. Nur noch ein paar Seiten, es ist gerade so spannend…. Schliesslich muss ich das Buch doch aus der Hand legen, die letzten Seiten sind gelesen. Es ist früher Morgen. Und wann erscheint der neue Adler-Olsen? Müssen wir tatsächlich ein ganzes Jahr darauf warten?

„Verachtung“ ist eines dieser Bücher, die man nicht wieder zur Seite legen kann, bis man fertig ist. Carl Mørck aus dem Sonderdezernat Q und seine etwas unkonformen, engagierten Mitarbeiter Assad und Rose stossen auf eine ungeklärte Serie an vermissten Personen aus dem Jahre 1987. Das einzige Bindeglied zwischen ihnen ist Nete Hermannsen. Die junge Nete wurde vergewaltigt und auf die Insel Sprogø abgeschoben, auf der sich die Kellerschen Anstalten befanden. Hier wurden Frauen interniert, die man wegen ihres angeblich anstössigen Lebenswandels als Gefahr für die Gesellschaft ansah.

Adler-Olsen verknüpft hier Geschichte mit Fiktion, bringt tabuisierte Themen ans Tageslicht und schafft ihnen eine Gesprächsplattform. Gleichzeitig schreibt er spannend und gleichzeitig mit einer gehörigen Portion unterschwelligen Humors.

Lars von Triers Filmgesellschaft Zentropa hat die Filmrechte zu der Mørck Reihe erworben. Wir dürfen gespannt sein und warten ungeduldig……

Zum Glück ist es Herbst und es regnet immer dann, wenn wir frei haben! Wie sonst sollten wir all die spannenden Neuerscheinungen lesen, die gerade gekommen sind?

 Charlotte Link: Im Tal des Fuchses

Vanessa wird eines Tages von einem abgelegenen Parkplatz entführt, in eine Kiste gesperrt und in einer Höhle versteckt. Doch bevor der Entführer seine Lösegeldforderung abschicken kann, wird er wegen eines anderen Deliktes verhaftet und überlässt Vanessa ihrem Schicksal. Die Meisterin des Psychothrillers ist zurück!

Hera Lind: Männer sind wie Schuhe…

…die bequemen halten ein Leben lang. Ein Kuss im Parkhaus, eigentlich harmlos, hat weitreichende Folgen, viele Zufälle verursachen totales Chaos. Eine humorvolle Liebesgeschichte mit Intrigen, Träumen, Eifersucht und einem Happy-End.

 Gemma Burgess: Der letzte Single fängt den Mann

Nach 7 Jahren langweiligem Liebesleben verlässt Abigail ihren Partner und wird zum aktiven Single, der nach Feierabend mit Freundinnen zusammen ausgeht. Sie übt sich im Männerfang, bis sie eines Tages von One-Night-Stands und komplizierten Bekanntschaften genug hat. Wird sie den einzig Richtigen finden? Ein leicht-lockerer Sofaschmöker. 

Mary Higgins Clark: Mein Auge ruht auf dir

Kurz, nachdem Dr. Jonathan Lyons eine grosse wissenschaftliche Entdeckung gemacht hat, findet ihn seine Tochter ermordet zuhause auf. Neben ihm sitzt ihre Mutter mit der Tatwaffe in der Hand. Mariah kann nicht gleuben, dass sie die Schuldige ist. Und was hat es mit dem verschollenen Pergament auf sich? Spannend, packend, bis zur letzten Seite.

 Jeanette Øbro: Schrei unter Wasser

Gleich am ersten Tag in ihrem neuen Job als Kriminalpsychologin bei der Kopenhagener Polizei wird Katrine Wraa mit dem brutalen Mord an dem Arzt Mads Winther konfontriert. Alles weisst auf eine unzufriedene Patientin hin, aber auch Winthers Ehefrau hat ein Motiv. Spannender Krimi aus Dänemark.

Cornelia Funke: Lebendige Schatten

2 Jahre nach Erscheinen des 1. Bandes „Steinernes Fleisch“ ist jetzt Band 2 erschienen. Zwar hat Jacob Reckless seinen Bruder Will retten können – doch sein eigenes Leben ist durch den Fluch der Dunklen Fee verloren. Nur eine sagenumwobene Armbrust kann ihn noch retten. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt…

 Knister: Hexe Lilli und der verzauberte Goldesel

Für unsere Leseanfänger der 1. Klasse: Um ihr Taschengeld aufzubessern zaubert Hexe Lilli ein bisschen. Doch plötzlich steht ein echter Goldesel vor ihr. Was wohl Mama dazu sagen wird?

Guinness World Records 2013

Kein Jahr ohne dieses Buch. Wieder sind die höchsten, schnellsten, schönsten, ekligsten und spektakulärsten Rekorde zusammengefasst – sehr zur Begeisterung unserer „J“ungen Leser.

 Kajsa Wikman: Skandinavische Näh-Ideen

Die finnische Designerin stellt 21 naiv-verspielte Projekte für jede Jahreszeit vor, die zum Nachnähen einladen: vom dekorativen Wandbehang über praktische Aufbewahrungskörbe und Tischwäsche bis hin zu farbenfrohen Quilts und Kissen.

Sonya Winterberg: Wir sind die Wolfskinder – verlassen in Ostpreussen

Ab 1944 werden Tausende deutsche Kinder in Ostpreussen von ihren Familien getrennt – viele für immer. Alleingelassen kämpfen sie gegen Hunger, Kälte und die heranrückende sowjetische Armee. Viele finden bei litauischen Bauern Unterschlupf und bleiben mit falscher Identität hinter dem Eisernen Vorhang zurück. Der Weg zurück nach Westen ist fast unmöglich. Anhand von persönlichen Begegnungen dokumentiert Winterberg deren Leidensweg.

Wie immer können alle Bücher entliehen, bestellt und reserviert werden.

Nächste Seite »