Am Donnerstag, 9.5., ist bekanntlicherweise Himmelfahrt, und damit hat die Bücherei geschlossen. Am Freitag haben wir aber wie gewohnt auf, solltet ihr also zu den Glücklichen gehören, die ein verlängertes Wochenende haben, könnt ihr euch mit Nachschub eindecken.

Und passend dazu sind ein paar schöne neue Bücher eingetroffen:

Loupas Blumenleserin  Elizabeth Loupas: Die Blumenleserin

Rinette bekommt von der sterbenden Königin Marie eine Schatulle anvertraut, die sie für die neue Königin Maria Stuart verwahren soll. Doch sie muss mit ihrem Verlobten fliehen, der kurz darauf ermordet wird. Am Hofe in Edinburgh angekommen, versucht Rinette, den Mord zu klären. Dabei hilft ihr ihre Gabe, die Sprache der Blumen zu deuten. Politische Intrigen, gesellschaftliche Zwänge und Heimtücke im Schottland des 16. Jahrhunderts inklusiver einer Prise Romantik. Ernst Deine Seele in mir

 Susanna Ernst: Deine Seele in mir

Matt ist nie über den Tod seiner geliebten Amy hinweg gekommen. Als er Julie begegnet, erinnert sie ihn so stark an Amy, dass er beginnt, an Wunder zu glauben. Eine berührende, emotionale Liebesgeschichte.

Morgowski Dicke Hose  Mia Morgowski: Dicke Hose

Um seinem Freund aus der Klemme zu helfen, springt der Immobilienmakler Alex kurzfristig als Verkäufer in einer Luxusmodenboutique ein, ohne Ahnung zu haben von sündhaft teuren Handtaschen oder Damenwäsche. Eine Lügengeschichte reiht sich an die andere, die Liebe kommt dabei auch nicht zu kurz. Originelle, witzige und liebenswerte Komödie. Poznanski Verratenen

 Ursula Poznanski: Die Verratenen

22. Jahrhundert, die Menschheit ist in zwei Welten gespalten: die Priviligierten leben unter einer riesigen Glocke, die „Primitiven“ müssen ausserhalb in der eisigen Kälte um ihr Überleben kämpfen. Ria, der akademischen Elite angehörend, findet sich plötzlich ausgestossen ausserhalb der Glocke wieder. Wem kann sie trauen? Wie Poznanskis vorherigen Bücher superspannend und fesselnd!

Gorbacev Alles zu seiner Zeit  Michail Gorbatschow: Alles zu seiner Zeit

Autobiographie des Friedensnobelpreisträgers und ehemaligem Präsidenten der Sowjetunion. Liebevoll gedenkt er seiner verstorbenen Frau Raissa, mit der er fast 50 Jahre verbunden war, beschreibt seine politische Karriere und seinen Gedanken zu Glasnost und Perestroika. Aufrichtige und fesselnde Beschreibung seines Lebenswerkes. Wagner George Clooney

  Fanny Wagner: George Clooney, Tante Renate und ich

Als in Evas WG ein Zimmer frei wird, bietet sie dieses ihrer Freundin Bettina an, die gerade persönliche Probleme hat. Dann zieht auch noch ihre 59jährige Tante Renate nach einem Wasserrohrbruch ein und das Chaos ist perfekt. Tante Renate hat das Internetdating für sich entdeckt und findet massenhaft einsame Herzen im Netz. Und Eva begegnet George Clooney auf dem Treppenabsatz …. Leichter heiterer Frauenroman für zwischendurch.

Winnemuth Das grosse Los  Meike Winnemuth: Das grosse Los – wie ich bei Günther Jauch eine halbe Million gewann   und einfach losfuhr

Der Titel sagt schon alles: ein Jahr lang nimmt Meike W. sich nach dem Gewinn eine Auszeit und bereist die Welt. Sydney, Mumbai, Honolulu, Kopenhagen, Tel Aviv sind u.a. Stationen der Reise, nach der sie feststellt, dass sie das viele Geld dafür eigentlich nicht benötigt hätte. Mit viel Humor und Gespür für das Besondere der einzelnen Städte beschrieben, gleichzeitig Mut machend, sich endlich den Lebenstraum zu erfüllen, ohne auf die Ängste zu hören.

Und mit diesem erbauenden Fazit wünschen wir euch einen schönen Feiertag und sehen uns am Freitag wieder!