August 2013


Gerade die Schüler wird es freuen:

Ab 1. September brauchen sie nach der Schule nicht mehr draussen im Regen darauf zu warten, dass es 13.30 Uhr wird und die Bücherei öffnet. Unsere neuen Öffnungszeiten lauten:

Öffnungszeiten Plakat

Nachdem ich euch die letzte riesige Bücherlieferung verschwiegen habe, hier nun die letzten Neuankömmlinge:

Kunze - Geschenkte Wurzeln  Janine Kunze: Geschenkte Wurzeln

Janine Kunze wird als Baby weggegeben und wächst bei einer Pflegefamilie auf. Als ihre leiblichen Eltern sie nach 10 Jahren wieder zu sich holen wollen, begehrt Janine auf – sie will bei ihrer Pflegefamilie bleiben, für immer. Ergreifende Kindheit und Jugend der Schauspielerin und Moderatorin Janine Kunze.

Sufi Khadra - Das Mädchen, das nicht weinen durfte  Khadra Sufi: Das Mädchen, das nicht weinen durfte

Zwischen Luxusgütern und Kriegstrümmern: Khadra Sufi erzählt bewegend von ihrem Leben: als behütete und privilegierte Diplomatentochter in der ehemaligen DDR aufgewachsen, dann die Rückkehr ins vom Bürgerkrieg geplagte Somalia, von dem Leben im Flüchtlingslager in Deutschland bis zum Aufstieg zur Moderatorin. Eine ungewöhnliche Autobiographie.

Daniel Wolf - Das Salz der Erde  Daniel Wolf: Das Salz der Erde

Oberlothringen, Mittelalter. Der Kaufmann Michel de Fleury kehrt nach dem Tod seines Vaters nach Varennes zurück, um die Geschäfte der Familie zusammen mit seinem Bruder weiterzuführen. Profitgier und Engstirnigkeit durch Kirche und Adel prägen die Stadt. Erst als Michel den Vorsitz der Kaufmannsgilde übernommen hat, beginnt sich etwas zu ändern. Hochgelobtes Mittelalterepos!

Carla Norton - Und nachts die Angst  Carla Norton: Und nachts die Angst

Reeve wurde als 12Jährige entführt und misshandelt. Sie konnte ihrem Täter entkommen und soll jetzt, 10 Jahre später, einem erneuten Opfer helfen und beistehen. Damit gerät sie erneut ins Visier des Verbrechers. Äusserst spannender Psychothriller.

Sandra Lüpkes - Götterfall  Sandra Lüpkes: Götterfall

Nach einer wirklich ausgezeichneten Lesung in Apenrade haben wir auch Sandra Lüpkes neues Buch samt Widmung erhalten. Wencke Tydmers, Profilerin, ist auf dem Weg nach Island, als sie mit einem Fall aus ihrer Vergangenheit konfrontiert wird und in Lebensgefahr gerät… Spannend!

Ullrich - Verflixt und fremdgeküsstHortense Ullrich: Verflixt und fremdgeküsst

Jojo darf sich nicht mehr mit Max treffen, weil er ein schlechter Umgang für Jojo ist, findet deren Mutter. Nur noch heimlich sehen sie sich bei Jojos Freundin. Aber immer öfter entschuldigt sich Max und kommt nicht zum Treffen. Was geht da vor sich? Jojo beschliesst es herauszufinden. Liebe, Romantik pur für unsere Mädels…

Moost - Alles vermurkst Nele Moost / Annet Rudolph: Alles vermurkst!

oder Auch ein kleiner Rabe kann ein grosser Helfer sein

Ein neues Buch mit dem frechen kleinen Rabe Socke. Alle sollen helfen, nur der kleine Rabe weiss nicht, wie und vermurkst alles. Frau Dachs ist sauer auf ihn und schickt ihn weg. Denen zeige ich es, denkt er, und gründet seinen eigenen Helferclub…. Wieder ein schönes Bilderbuch zum Vorlesen!

Alle Bücher können entliehen, bestellt und reserviert werden!

Heute hatten wir Besuch von der Deutschen Schule Rapstedt, die sich mit ihren 21 Schülern für die „Lesezeit“ am Morgen eindecken wollten.  Die Schulen der deutschen Minderheit in Dänemark sind unterschiedlich gross, Rapstedt liegt im ländlichen Gebiet mit grossem dörflichen Zusammenhalt und Engagement, die deutsche Minderheit hat hier einen aktiven Kindergarten und Schule sowie Freizeitheim.  Die Kinder gehen von der 0. bis zur 7. Klasse in die Rapstedter Schule, danach erfolgt der Wechsel an die Tingleffer Schule.

  In zwei Touren kamen die Schüler plus Lehrer zu uns. Und während der zweite Schwung Schüler per Bus und PKW hergefahren wurde, hatten die ersten bereits ausgiebig Zeit, sich die besten Bücher auszusuchen

– die Stapel wurden immer grösser:

Schule Rapstedt 004

 In Ruhe konnten die Mädchen es sich in den Fatboys bequem machen und in den Büchern blättern.

Schule Rapstedt 002

Es wurde, als die anderen kamen, anfangs etwas wuselig, bis alle das gefunden hatten, was sie suchten.

(Und der Ferienleseclub durfte bis heute noch mal zur Illustration stehenbleiben……)

Schule Rapstedt 006

Aber bald fand sich auch Zeit zu stöbern, gemeinsam zu lesen und den Kleinen vorzulesen.

Schule Rapstedt 011

Schule Rapstedt 009

Schule Rapstedt 010

Man merkte den Kindern an, dass es ihnen riesig Spaß machte, in der Bücherei zu sein und sich so viele Bücher und Zeitschriften ausleihen zu dürfen, wie sie tragen konnten.

Schule Rapstedt 013

Auf so einen Besuch freuen wir uns immer – gerne dürft ihr wiederkommen!

Die Sommerferien sind vorbei und wir starten wieder mit Schwung und Elan!

Und dazu brauchen wir Eure Hilfe:

– Für unsere Ausstellungen suchen wir laufend neue Ideen. Malt Ihr? Handwerkelt Ihr? Fotografiert Ihr? Habt Ihr eine spannende Sammlung, die Ihr präsentieren wollt? Habt Ihr ein Hobby, an dem andere Freude haben könnten, welches wir ausstellen können? Oder kennt ihr jemanden, der das tut? Wir freuen uns über alle kreativen Ideen und Vorschläge!

– Im September starten wir unser Büchereicafé, das 2x im Monat donnerstags stattfinden soll. Hier würden wir gerne u.a. mit kurzen Vorträgen unterhalten können und suchen dazu Menschen, die Lust haben, über ihr Hobby, ihr Interesse zu berichten (ca 15-20 Minuten). Also: seid ihr Brieftaubenzüchter oder Feuerwehrmann, versteht ihr etwas von Pilzen oder habt ihr ein Pilgerreise gemacht……. und habt ihr Lust, darüber zu erzählen, dann meldet euch! Die ersten Ideen haben wir schon, es wäre aber toll, wenn ein bunte Vielfalt zusammenkommen würde!

Wir sehen uns in der Bücherei!

puppen

Gut erholt nach den sonnigen Sommerferien sind wir wieder für euch da.

Nach zwei Wochen Schliesszeit stapelten sich die zurückgegebenen Bücher, die angesammelten Zeitungen und Zeitschriften, die 99 Mails und 213 Spams, die offenen  Bestellungen auf dem Schreibtisch und Computer.  Ganz unten lag ein Brief:

„Herzlichen Glückwunsch –

Sie haben eine kostenlose Autorenlesung für Ihre Bücherei gewonnen!“

Ja, kann der Arbeitsanfang denn besser sein?

Wie es dazu kam? Der Arena-Verlag konnte dieses Jahr als Sponsor für den Ferienleseclub gewonnen werden. Nicht nur donierte er kostenlose Bücher für die teilnehmenden Bibliotheken und organiserte einen Klassenwettbewerb für die meistgelesenen Bücher, auch die teilnehmenden Bibliotheken wanderten in den grossen Topf und das Los entschied – sich für uns! 🙂

Wir freuen uns riesig und werden in Absprache mit der Schule etwas für den Herbst organisieren.

  Vielen Dank dafür!!

Luftballons