Dezember 2013


Allen unseren Lesern und Leserinnen wünschen wir frohe Weihnachtstage und für 2014 alles Gute!

Am Montag, 6. Januar 2014 sind wir wieder für euch da!

Garfield Weihnachten

Kaum drohen so ein paar Festtage – da schliesst nicht nur die Schule, nein, auch die Bücherei macht einfach zu! Und das ganze ZWEI WOCHEN!!!

Wie soll ich denn da bitteschön neue Bücher und DVDs holen? So ein Blödsinn! Na zum Glück ist morgen noch auf – da decke ich mich dann ordentlich ein!

Grumpy cat Weihnachten

Wilden Hühner

Wilden Hühner Glück der ErdeSprotte, Frieda, Melanie, Trude und Wima sind „Die Wilden Hühner“. Sie sind die Mädchenbande der Schule. Ihre Rivalen sind die Jungen der Klasse, „Die Pygmäen“.

Die Mädchen erleben viele Sachen zusammen, gute und schlechte: ihre erste Liebe oder auch nicht, Klassenfahrt, Familienprobleme und Eifersucht.

Wilden Hühner Fuchsalarm

Es ist eine Bücherreihe mit vielen Geschichten, z.B. verlieben sich die beiden Bandenführer Sprotte und Fred Wilden Hühner Klassenfahrtineinander.  Die Bücher sind spannend, gut und realistisch geschrieben.

Sie gefallen mir so gut, weil es Geschichten sind, die jedem Kind passieren können. Wer nicht genug von den 6 Büchern der „wilden Hühner“ bekommen kann, dem können ihre Nachfolger „Die Wilden Hühner LiebeWilden Küken“ empfohlen werden.

Ab 8-9 Jahren.

Wilden Hühner Leben

Britt

Britt, 7. Klasse

Harrison Soul Beach

Alice ist 16 Jahre alt. Ihre Schwester Megan wurde vor 4 Monaten und 5 Tagen ermordet. Am Tag ihrer Beerdigung erhält Alice eine Email von Megan. Alice hält das für einen dummen Scherz. Nachdem sie weitere Emails von Megan ignoriert hat, bekommt sie eines Tages ein Einladung der Internetseite „Soul Beach“. Nach langem Überlegen besucht sie die Seite und befindet sich auf einmal an einem Strand mit lauter jungen Menschen. Auch ihre Schwester ist dort und erklärt ihr, daß alle hier entweder ermordet wurden oder sich selber umgebracht haben.

Alice lernt Megans neue Freunde kennen, auch Danny, in den sie sich sofort verliebt, und Triti, mit der sie sich anfreundet. Danny erklärt ihr, daß hier niemand weg kann, bevor nicht der Grund des Todes aufgeklärt ist. Daher beschließt Alice, Triti zu helfen, indem sie ihren Tod aufklärt.

Als Alice herausfindet, daß Triti so sehr gemobbt wurde, daß sie Magersucht bekam und daran starb, verschwindet Triti aus Soul Beach. Bei ihrem nächsten Besuch in Soul Beach wird sie für ihren Einsatz belohnt, jetzt kann sie die Menschen dort berühren und auch Danny näher kommen. Aber es gibt noch so viele ungeklärte Tode, an erster Stelle den ihrer Schwester.

Ich finde, daß das Buch ganz in Ordnung war. Am Anfang wollte ich das Buch wieder weglegen, fand es dann aber doch sehr spannend, je mehr ich gelesen hatte. Ich würde das Buch für Jugendliche ab 13 Jahren empfehlen, die gerne spannende Fantasy / mystische Romane lesen.

Celine

Celine, 8. Klasse

Wimmer Ostwind

Carola Wimmer: Ostwind – Zusammen sind wir frei

Mika und ihre Freundin haben aus Versehen das Auto ihres Lehrers abgefackelt. Deswegen darf Mika in den Sommerferien nicht wie geplant ins Ferienlager, sondern muß auf das Pferdegestüt ihrer Großmutter, von der sie noch nie etwas gehört hat.

Dort trifft sie auf den scheuen Hengst „Ostwind“ und versucht, ihn zu zähmen. Ihre Großmutter ist dagegen und will den Hengst verkaufen. Mit Hilfe des Stalljungen Sam und seines Großvaters, dem Reitlehrer Herrn Kaan, lernt Mika, auf „Ostwind“ zu reiten und will an einem Springturnier teilnehmen. Ob Mika es wohl schaffen wird, ihre Großmutter davon zu überzeugen, „Ostwind“ nicht zu verkaufen?

Ich finde das Buch so gut, weil Mika für „Ostwind“ kämpft und weil Mensch und Tier in so kurzer Zeit Vertrauen zueinander kriegen können.

Für alle Pferdebegeisterten ab 11 Jahren.

JBR1

Ann-Sophie, 6. Klasse

(und natürlich Kari und Jannick) für die leckeren Schokokekse –

da kann der 3. Advent ja kommen!

Jul 002

Blobel SarasBrigitte Blobel: Saras riskanter Plan

Saras Mutter ist gestorben, aber da keiner in der Schule davon weiß, versteht niemand, warum Saras Schulleistungen sich verschlechtern. Mit ihrem Vater hat sie große Probleme, deswegen geht sie immer öfter nach der Schule ins Jugendzentrum. Dort lernt sie den Sozialarbeiter Hunter kennen, der ihr helfen will. Es entwickelt sich eine (viel zu) tiefe Freundschaft zwischen ihnen.

Zuhause hat ihr Vater Rita kennengelernt, die bei ihnen einzieht. Sara mag Rita und deshalb verbringt sie wieder mehr Zeit zuhause als im Jugendzentrum. Ihr Klassenkamerad Ivo, in den Sara schon lange verliebt ist, ist mit Manou zusammen, die Sara hasst. Als Ivo mit Manou Schluß macht, ergreift Sara die Chance, mit Ivo zusammen zu kommen.

Doch sie hat die Rechnung ohne Hunter gemacht, der mehr von Sara will. Er wird wütend und eifersüchtig, daß Sara mit Ivo zusammen ist, und bereitet eine böse Überraschung für die beiden vor.

Das Buch ist meiner Meinung nach ganz ok, aber es ist nicht ganz mein Geschmack. Ich würde es allen Jugendlichen empfehlen, die gerne über Liebe und Eifersucht lesen wollen.

12.09.2013 007

Alles ist gut überstanden, das Dach hat gehalten – ihr könnt also vorbeikommen und euch für das gemütliche Adventswochenende eindecken.

Denn draussen ist es nun wirklich nicht gemütlich mit Schneeschauern und Wind, der um die Ecken pfeift, da mag man ja nicht mal den Hund vor die Tür schicken. Dann lieber Kerzenschein, einen heissen Tee und ein gutes Buch!

Heute morgen noch schnell ein Rundgang zu Hause, um zu sehen, ob Tiere, Haus und Garten alles gut überstanden haben (alles ok) – fühlte mich fast wie Pippi beim Sachensuchen. Was man nicht alles Tolles an unserem Weidenzaun finden kann:

abgesehen von all dem Plastik- und sonstigem Müll von der Baustelle nebenan, den keiner haben will, wie wäre es mit einer heilen Styroporkiste – die kann man doch wunderbar in der nächsten Gartensaison gebrauchen.

Höhepunkt der Funde – ein aufgepusteter Badering in blau! Super geeignet für den kommenden Strandbesuch, nicht, dass er um meine zarte Taille passen würde, aber um den linken Unterarm allemal…….

Oder war es vielleicht der Nikolaus und nicht der Sturm?

Und damit – bis nachher, wir sehen uns in der Bücherei!

Schnee 007

und fliegen nach Hause, bevor es zu schlimm wird. Die Schulen haben bereits geschlossen – also bleibt zuhause!

sturm

Bilderbuchkino Dez 2013 002

Weihnachten ohne Tannenbaum, ohne Essen (naja, Mohrrüben haben sie), ohne Milch und Geschenke – das geht doch nicht, findet Findus. Bloß, weil Pettersson sich beim Tannenbaum-Fällen den Fuß verstaucht hat und nicht mehr gehen kann, sollen sie auf alles zu Weihnachten verzichten?Aber die beiden wissen sich zu helfen, kurzerhand wird der Weihnachtsbaum eben selber gebaut – und dann schauen auch noch die Nachbarn vorbei….pettersson

Voller Spannung verfolgten die Kinder des Kindergarten Tingleffs dem Geschehen. Das letzte Bilderbuchkino des Jahres war angesagt.

Während gestern die Mädchen, groß und klein gemischt, ins Vergnügen kamen, waren heute die Jungen dran.

Bilderbuchkino Dez 2013 003Da wurde gelacht und kommentiert. Und als es dann zum Abschied nicht nur den obligatorischen Stempel auf die Hand, sondern auch einen (allerdings nicht von Findus gebackenen) Pfefferkuchen in dieselbe- da war der Vormittag gerettet und Weihnachten kann kommen!

Bis zum nächsten Bilderbuchkino im Januar!