Mai 2015


Tinglev-Tingleff

 

Wie der Nordschleswiger berichtete, sind die Aufkleber für Tingleff, Sonderburg, Hadersleben, Tondern und Apenrade in den jeweiligen Büchereien erhältlich.

Eine schöne Möglichkeit, auf die kulturelle, historische Vielfalt unserer Grenzregion aufmerksam zu machen.

 

Bastelstunde in der Bücherei – wie langweilig ist das denn?

Alle 14 Tage kommt die 3. und die 4. Klasse der Schule Tingleff in die Bücherei. Normalerweise bekommen sie etwas bibliothekarischen oder literarischen Input :), bevor sie dann Bücher ausleihen können. Heute allerdings war Bastelstunde angesagt.

????????????????????????????????????

Die liebe Bibliothekarin hatte sich gedacht, dass die kommende Deko ja auch in Kinderarbeit hergestellt werden könnte……

Nach anfänglichem Murren der Herren der Schöpfung packte sie plötzlich der Ehrgeiz. Aus dem einen Faltboot wurden zwei und drei, dann wurden sie immer kleiner und kleiner…..

DSC_0002

Nur für Bücher war heute leider keine Zeit. Aber Spaß hat es ihnen gebracht.

PS Ich glaube, wenn ich an meine Ausleihzahlen denke, bastele ich nächstes Mal lieber selber…..

????????????????????????????????????

 

der steht leider vor verschlossener Tür. Da bin ich nämlich nicht in der Bücherei, sondern

????????????????????????????????????

Am Dienstag haben wir wie gewohnt geöffnet – Euch allen schöne Pfingsten!

P.S. Wer obige Deko made by Anja im Original sehen will, kann dies in ihrer Präsentation mit Gartenbüchern tun!

Eine tolle Leistung von Jette Graehn von der Deutschen Schule Sonderburg! Herzlichen Glückwunsch!

Deutsche Bücherei Sonderburg

Landtag Kiel, 19.5.2015

Ein Plenarsaal lässt sich vielseitig nutzen!

Plenarsaal Landtag Kiel Plenarsaal Landtag Kiel

Am 19. Mai wurde hier der Landesentscheid Schleswig-Holstein des zum 56. Mal stattfindenden Vorlesewettbewerbs des Börsenverseins des Deutschen Buchhandels ausgetragen. Jette Graehn, 6. Klasse der Deutschen Schule Sonderburg, war eine der 6 Teilnehmerinnen, die um den Sieg und damit den Einzug ins Finale in Berlin im Juni 2015 um die Wette lasen.

Jette gab ihr Bestes, sowohl bei der vorbereiteten Textpassage (eine Stelle aus „Simpel“ von der französischen Schriftstellerin Marie-Aude Murail – sehr empfehlenswert: lustig, aber auch zum Nachdenken) als auch beim Fremdtext (Yolo).

Die Konkurrenz war hart! Und so entschied die Jury am Ende, dass Laurents aus Neumünster das Land Schleswig-Holstein im Finale vertreten wird. Es wurde nur der Sieger namentlich genannt, aber wir sind der Meinung, dass Jette knapp dahinter lag!

Auf dem Bild seht ihr mehr als 6 Leserinnen und Leser: es wurden gleichzeitig 2…

Ursprünglichen Post anzeigen 35 weitere Wörter

krimis

Viveca Sten – Tod in der stillen Nacht

Es ist tiefster Winter auf Sandhamn, ein eisiger Sturm fegt durch die leeren Straßen. An Heiligabend nimmt eine verängstigte Frau das letzte Schiff auf die Insel. Als man am nächsten Tag ihre gefrorene Leiche findet, wird Thomas Andreasson auf den Fall angesetzt….

Spannend, wie auch die Vorgänger von Viveca Sten!

Helene Henke – Totenmaske

Zoe: jung, schön, klug – Beruf: Leichenbestatterin

Nicht gerade das, was man von einer Frau wie ihr erwartet. Respektvoll bereitet sie die Toten für ihre letzte Reise vor. Als eines Tages die Leichen von Boris Nauen und seinen Freunden auf ihrem Tisch liegen, keimt ein schrecklicher Verdacht in Zoe auf. Diesen dreien ist sie in ihrer Jugend unfreiwillig begegnet. Zoe gerät in Gefahr…

Teil 1 einer neuen Serie um eine Leichenbestatterin – fesselnd!

Helene Henke – Menschenfischer

Zoe – Leichenbestatterin

Zu ihrem Beruf gehört auch die Anfertigung von Totenmasken. Als ein paar unkenntliche Kinderleichen gefunden werden, soll Zoe die Gesichter per Totenmasken rekonstruieren, um eine Identifikation zu ermöglichen. Die Polizei kommt einer Sekte auf die Spur…

Teil 2 – wieder super spannend!

Julie Hastrup – Die Toten am Lyngbysee

Eine stark geschminkte Frau sitzt regungslos auf einer Parkbank – ermordet. Doch welches Motiv könnte der Täter haben? Rebekka Holm von der Kopenhagener Mordkommission tappt im Dunklen. Da taucht erneut eine Tote auf jener Parkbank auf. Treibt ein Serientäter sein Unwesen?

Gutes Krimifutter für alle!

Robert Kviby – Bestraft

Polizeireporterin Annie Lander musste mit ihrem Mann Max Schweden verlassen. Jetzt, 8 Jahre später, leben sie inkognito in Griechenland, wo sie den amerikanischen Kriegsreporter Thurson Richards kennelernen. Gemeinsam recherchieren sie zu Kriegsverbrechen, begangen an Frauen im Bosnienkrieg. Und wieder führt die Spur nach Schweden…..

Im Stile von Stieg Larsson und Arne Dahl – hart, realistisch, atemberaubend!

Jens Østergaard – Bis ans Ende ihrer Tage

Blutüberströmt bricht eine junge Frau mitten in Kopenhagen zusammen. Kommissar Thomas Nyland steht vor einem Rätsel, denn die Frau ist unverletzt und schweigt beharrlich. Kurze Zeit später wird die Leiche eines Mannes gefunden – von einem eisernen Speer durchbohrt. Hängen diese Fälle zusammen?

Auftakt einer neuen Reihe um Kommissar Nyland

Jens Østergaard – Im Licht des Bösen

Bei einem schweren Autounfall auf einer verlassenen Straße werden eine junge Mutter und ihre kleine Tochter lebensgefährlich verletzt. Polizist Martin Dahl trifft als erstes am Unfallort ein und alarmiert die Kollegen- doch als Hilfe eintrifft, sind Dahl und das Mädchen verschwunden. Thomas Nyland und sein Team ermitteln.

Teil 2 – sehr zu empfehlen!

Jens Østergaard – Weißer Schmerz

Der 3jährige Lucas wird von einer Tankstelle entführt, die Polizei arbeitet auf Hochtouren. Immer wieder taucht eine mysteriöse Kommune und eine Therapiegruppe im Laufe der Untersuchungen auf. Hinweise auf religiöse Rituale verdichten sich.

3. Teil, gut recherchiert, mitreißend!

Yvonne Asmussen – Fördewölfe

Zurück an der Förde in Flensburg.

Jessica Pohlmann, Journalistin beim Flensburger Wochenblatt, recherchiert im Umfeld eines Motoradclubs. Bei einer Party der „Wizard of Doom“s nehmen sie und ihr Kollege Mark undercover teil. Mark überlebt die Nacht nicht, er wird tot im Clubhaus aufgefunden, bei sich hat er brisantes Material über einen weiteren Mord…

Spannender Regionalkrimi!

 

Jetzt sollte für jeden etwas dabei gewesen sein – und wenn nicht, kommt einfach in der Bücherei vorbei, wir finden schon das Richtige für euch, damit ihr es euch bei diesem verregneten Mai gemütlich machen könnt!

r

Sue Monk Kidd – Die Erfindung der Flügel

USA, Anfang des 19. Jahrhunderts. Die elfjährige Sarah, wohlbehütete Tochter reicher Gutsbesitzer, erhält von ihren Eltern ein ungewöhnliches Geburtstagsgeschenk: die 10jährige Hetty „Handful“, die ihr als Dienstmädchen zur Seite stehen soll.

Dass Sarah dem schwarzen Mädchen allerdings das Lesen beibringt, hatten die Eltern nicht erwartet. Und dass sowohl Sarah als auch Hetty sich aus den Zwängen der Gesellschaft befreien wollen, auch nicht.

Ein wunderbar warmherziger Roman über eine Freundschaft in einer schwierigen Zeit.

Christine Kabus – Insel der blauen Gletscher

Spitzbergen. Die Reisereporterin Hanna recherchiert vor Ort, als sie über einen grausigen Fund stolpert, den das schmelzende Eis eines Gletschers freigegeben hat. Sie macht sich auf die Spurensuche und kommt dem Leben der Emilie näher, die im Jahre 1907 heimlich das Ruhrgebiet verlassen hat, um sich als Mann verkleidet einer Arktisexpedition anzuschliessen.

Spannende Unterhaltung vor grandioser Kulisse!

Hanne Nehlsen – Der Insel-Schamane

Pellworm – alles ist ruhig und beschaulich. Zu ruhig, findet Bürgermeister und Hotelier Feddersen, und beschliesst, den Fremdenverkehr mit alternativen Mitteln anzukurbeln. Mit einer Leiche in einem ausgebrannten Wohnwagen hat er allerdings nicht gerechnet.

Unterhaltsame Strandlektüre mit leichter Brise der Nordsee.

Nora Roberts – Ein dunkles Geschenk

Alles, was Lila Emerson zum Leben braucht, passt in zwei Koffer. Sie ist professionelle House-Sitterin und reist von Ort zu Ort. Eines Tages beobachtet sie zufälligerweise einen Mord in der Nähe des Apartments, das sie gerade betreut. Zusammen mit dem Bruder des angeblichen Täters versucht sie, den Hintergründen auf den Grund zu gehen und kommt einem Kunstsammler näher, der über Leichen geht….

Wie immer bei Nora Roberts fesselnde Unterhaltung.

David Whitehouse – Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek

Zugegeben, dieses Buch ist ja ein „Muss-Kauf“ für eine Bibliothekarin….

es erzählt von einer verrückten Irrfahrt mit einem gestohlenen Bücherbus quer durch England. Bobby hat nicht besonders viel Glück mit seiner Familie, die Mutter verschwunden, der Vater vernachlässigt ihn. Freunde hat er keine. Bis er die Nachbarstochter, die behinderte Rosa, und ihre Mutter kennenlernt, die in einem Bücherbus putzt. Als es zuhause brenzlig wird, stehlen sie den Bücherbus und machen sich auf den Weg durch England auf der Suche nach dem Glück.

Eine warmherzige Geschichte über Freundschaft und den heilsamen Wert von Büchern.

Anne Girard – Madame Picasso

Paris, 1911. Die junge Näherin Eva kommt auf der Suche nach einem neuen Leben in die schillernde Hauptstadt Paris. Sie wird Kostümschneiderin auf Montmartre, wo sie auf Pablo Picasso trifft. Eine der grossen Liebesgeschichten des Jahrhunderts nimmt ihren Lauf….

Berührend, ein Zeitbild des künstlerischen Paris Anfang des 20. Jahrhunderts.

In der Bücherei auszuleihen oder zu bestellen!

Folie1

Katerine Jacob – Oh (weia) Kanada

Der Traum vom Auswandern. 1997 beschließt die Schauspielerin Katerina Jacob, sich ihren Kindheitstraum zu erfüllen und nach Kanada zu reisen. Sie verliebt sich in das weitläufige Land und wagt einen Neustart in Kanada. In persönlichen Schilderungen lässt sie uns an den Anfangsschwierigkeiten teilhaben und berichtet von den Eigenheiten der Kanadier und Kanada. Die Reiselust wird geweckt!

Amerika – Das Kochbuch

Wer beim vorherigen Buch Fernweh bekommen hat, dem läuft bei diesem das Wasser im Munde zusammen. Die besten Rezepte von Alaska bis Florida, einfach erklärt und dreimal variierbar, dazwischen kurze Beschreibungen der regionalen Besonderheiten – hier wird jeder Amerika-Interessierte fündig!

After Work Küche / Weight Watchers

Wer eher auf das Gewicht achten möchte, ist bei diesem Kochbuch richtig – 91 Weight Watchers Rezepte sind hier versammelt, die sich ohne grösseren Probleme nach der Arbeit zubereiten lassen und satt machen. Eingeteilt in „Brot&Sandwiches“, „Low-Carb-Genuss“, „Abendküche mit Pfiff“ und „Sofa-Snacks“ lässt sich das Abendessen variiert planen.

Tom Pauls – Das wird mir nicht noch einmal passieren

„Lebe so, dass sich deine Freunde langweilen, wenn du gestorben bist.“ Tom Pauls, Schauspieler, Kabarettist und Musiker, erzählt hier unterhaltsam aus seiner Kindheit als Vollblutsachse und lässt uns teilhaben an den Siegen und Niederlagen seines Lebens.

Häkeln für Babys

Neffe Klein-Felix ist zwar schon auf der Welt, aber vielleicht findet sich hier doch noch das richtige Geschenk für einen neuen Erdenbürger? Kleidung, Schühchen und andere Accessoires für die Kleinsten, die Modelle nicht zu schwierig, so dass man auch mit weniger Häkelkenntnissen etwas zaubern kann.

Alle Bücher können ausgeliehen oder bestellt werden!

Am Donnerstag, 14. Mai, ist Feiertag und damit geschlossen. Am Freitag danach haben zwar die meisten Schüler einen beweglichen Ferientag – wir sind aber zu den normalen Öffnungszeiten für euch da!

Sehen wir uns in der Bücherei?

himmelfahrt

csi

David Lewman: Club CSI – Diebe im Klassenzimmer

Ein neuer Fall für den Club CSI!

Corey und seine Klasse haben mit viel Mühe Geld eingesammelt, um einen Schulausflug nach Washington finanzieren zu können. Doch eines Tages werden 100 Dollar aus der Kasse gestohlen. Jetzt sucht der CSI Club den Täter – es wird spannend!

Empfehlung:

Von der 5. – 7. Klasse, für Leute, die gerne Detektivgeschichten lesen. Ich finde, dass das Buch gut geschrieben und sehr mitreißend ist.

DSC_0052 (2)Emma, 6. Klasse

blobel

Brigitte Blobel: Feuerprüfung

Coco und ihre Schwester Nelly sind immer ein Herz und eine Seele gewesen. Als aber Coco einen schweren Brandunfall hat und für Monate im Krankenhaus liegt, fühlt sich Nelly vernachlässigt. Sie schließt sich einer Gruppe an, bei der auch Cocos Exfreund Tomke mitmacht.

Der Anführer, der von allen nur Crisp genannt wird, ist aus der Schule geflogen und gibt den Lehrern die Schuld. Da er aber unbedingt seinen Schulabschluss machen will, haben die Gruppe und er etwas ausgeheckt: Sie wollen die Schule besetzen.

Das klingt alles noch sehr harmlos. Crisp aber überredet Nelly, mit aufs Dach zu kommen. Er will sie als „Geisel“ ausgeben, damit die Geschichte mehr glaubwürdig erscheint. Als er dann noch eine Pistole in der Hand hält, wird die Geschichte immer gefährlicher. Nelly gerät da in eine Sache, aus der ihr nur Coco heraushelfen kann.

Empfehlung:

Ich fand das Buch sehr spannend, es ist sehr realistisch geschrieben, daher mag ich es so.

Ich würde es ab 14 Jahren empfehlen, da einige Szenen schon sehr brutal beschrieben werden.

AnnaAnna, 8. Klasse

Nächste Seite »