voll

Ein Mann – ein Experiment!

60 Tage lang schaufelt Schauspieler Damon Gameau 40 Teelöffel voll Zucker pro Tag in sich hinein, ausschließlich in Form von verstecktem Zucker in, von der Lebensmittelindustrie als gesund angepriesenen Lebensmitteln wie Müsliriegeln, Smoothies, Säften usw.

Dass Schokolade, Süssigkeiten und Kuchen dick machen, ist allgemein bekannt. Aber über die Gefahren von Fruktose wird so gut wie nicht gesprochen. Denn schliesslich stammt die Fruktose (Fruchtzucker) aus Obst, und Obst ist, so haben wir es gelernt, ja gesund.

Damon Gameau macht den Selbsttest. Vorher ein schlanker, kerngesunder Mann – nach 60 Tagen mit folgender oder ähnlicher Ernährung

zein erschreckendes Ergebnis – obwohl seine Kalorienaufnahme nicht höher liegt als vor dem Experiment, zeigt er bereits nach wenigen Wochen erste Anzeichen von Fettleber, Diabetes und Herzbeschwerden.

z2In Gesprächen mit Nahrungsmittelherstellern, Ernährungsexperten und Verbrauchern deckt er auf, dass 80 % der Nahrungsmittel im Supermarkt Zucker enthalten.

Wer macht sich schon klar, dass die kleine Schachtel mit 91 Rosinen, die das Schulkind mit im Pausenbrot hat, eigentlich 91 Weintrauben entspricht? Die kleine Schachtel ist schnell geleert – aber würde man stattdessen die Weintrauben essen, setzt schnell der Sättigungseffekt ein – der Fruchtzucker ist dabei identisch.

Spannend und unterhaltsam dokumentiert das Buch, wie die Nahrungsmittelindustrie uns systematisch hinters Licht führt – und was wir dagegen tun können. Damon Gameau startet sein Experiment im Heimatland Australien und setzt es im Lande des Zuckers, den USA, fort. Alles kann man also nicht auf unsere Verhältnisse übertragen. Aber wenn man glaubt, dass man sich gesund ernährt, wenn man auf den Zucker im Kaffee verzichtet und keine Süssigkeiten isst, hat sich getäuscht. Wusstet ihr, dass einer Zigarette bis zu 4% Zucker hinzugefügt wird?

Und gerade die Allgegenwärtigkeit des Zuckers macht die nicht bewusst anerkannte Suchtgefahr umso gefährlicher.

Ein eingängig zu lesendes populär-wissenschaftliches Buch, das mir die Augen ob der versteckten Fruktose öffnete.

Wer sich weiter mit dem Thema beschäftigen möchte, dem seien folgende Bücher empfohlen:

  • Hans-Ulrich Grimm: Vom Verzehr wird abgeraten – Wie uns die Industrie mit Gesundheitsnahrung krank macht
  • Claudia Boss-Teichmann: Achtung, Zucker! 36 Zuckerfallen, die jeder kennen sollte, und die besten Alternativen (Verbraucherzentrale NRW)
  • Michael Moss: Das Salz-Zucker-Fett-Komplott : wie die Lebensmittelkonzerne uns süchtig machen

Wir warten gespannt auf die zum Buch gehörige DVD!