20160819_085653_001

eingefangen in stimmungsvolle Ölmalereien – jetzt zu sehen in der neuen Ausstellung mit Lone Brøndum aus Højer.

Lone schreibt über sich und ihre Leidenschaft zu malen:

„Schon seit den Kinder- und Jugendjahren liebe ich das Zeichnen und Malen. In meiner Architektenausbildung in Århus und auf Kursen der Jyske Kunstakademi Århus, Sønderjyllands Kunstskole Sønderborg sowie Malkursen in Holland habe ich meine Leidenschaft für die Welt der Farben vertieft und diese sowohl beruflich als auch privat angewendet.

Mich fasziniert besonders das Eigenleben der Farben. Eine Landschaft, der Himmel, Gegenstände und Pflanzen ändern ihre Farben, je nachdem, welches Licht auf sie fällt. Dieses Farbenspiel mit seinen Nuancen und Veränderungen versuche ich zu verstehen und in meinen Malereien einzufangen. Eine Studie, mit der ich niemals fertig werde und die mich unverändert begeistert. Je nach Tageszeit und Jahreszeit entstehen neue Farbzusammenhänge, ob am Morgen oder Abend, im Winter oder Sommer.

Und dann ist da die Landschaft um uns, die Marsch, in der wir wohnen, die mich anzieht. Eine klare Landschaft mit einem scharf gezeichneten, geraden Horizont gen Westen, die Ruhe, Stille und Frieden um uns, mit den langsam wiederkäuenden Kühen und grasenden Schafen an einem lauen Sommertag, oder dem großen Schauspiel, wenn ein Unwetter seine Musklen spielen lässt. All das unter unserem riesig weitem Himmel. Ein einzigartiges Leben!“

20160819_085619

Die Ausstellung ist bis zum 30.09. in der Bücherei zu sehen.