Februar 2017


Eine klare Empfehlung meinerseits:

20170217_142310

Nicht weit von der Bücherei und dem Kirchenplatz entfernt, stösst man auf zwei farbenfroh bemalte Hausgiebel. Die Motive für diese Malereien haben die Schaffer der Svendborg Malerskole in den Skizzen Otto Frellos gefunden. Sie stimmen den Betrachter auf Otto Frellos wunderbare, phantasievolle Gemälde ein, die es im nahgelegenen Museum zu betrachten gibt.

20170217_142340Otto Frello ist 1924 in der Nähe von Varde geboren. Nach der Schule machte er eine Malerlehre, bevor es ihn 1948 in die Hauptstadt zog. Er erwarb das Abitur und begann, Kunst zu studieren. Zeitgleich nahm er Kunstunterricht an verschiedenen Kunstschulen und avancierte schnell vom Schüler zum Lehrer.

20170217_144530_001Frello hatte ein Talent als Illustrator und ab 1967 illustrierte er Sachbücher mit größtem Detailreichtum für den dänischen Verlag Politikens Forlag. Diese realitätstreuen exakten Illustrationen waren der Ausgangspunkt für die phantasievollen Ölmalereien, die wir jetzt im Varder Museum bewundern können.

20170217_143554

Frellos Bilder faszinieren. Ohne viel von Kunst verstehen zu müssen, verweilt man vor den Bildern, versucht, alle Einzelheiten aufzunehmen, den Inhalt zu verstehen. Die Bilder laden förmlich dazu ein, Geschichten dazu zu erfinden.

20170217_143058So realistisch sie auch gemalt sind, ihnen haftet auch etwas Beängstigendes, Gruseliges an. Welches Wesen bewegt sich in den schäumenden Wellen, vor dem sich die Frauen hinter dem Schiffswrack verstecken?

20170217_142937Welche Bewandtnis hat es mit der blauen Kugel, die die lachende Menschenmenge hinter den Fenstern betrachtet? Und schaut man näher auf den Unrat, der vor der Fensterfront liegt, fragt man sich, was da wohl passiert ist.

20170217_143405Merkwürdig mutet die lesende Frau vor dem Fenster an, umgeben von karrikierten Haustieren, während draußen ein Schneesturm tobt.

20170217_143457

Mein Lieblingsbild ist „Der Bernsteinwald“. Dieses riesige Gemälde füllt eine ganze Wand und kommt in seiner Detailvielfalt auf einem Foto überhaupt nicht zur Geltung. Deutlich merkt man diesem Bild an, dass Frello Illustrator war. Minimalste Tiere verstecken sich und man kann lange davorstehen und immer wieder neue Details entdecken. Man sagt Otto Frello nach, dass er Pinsel mit nur einem Haar hatte, mit dem er die Miniaturen malte.

Otto Frello verstarb im Jahre 2015 kurz vor seinem 91. Geburtstag. Viele seiner Bilder sind in Privatbesitz, umso besser, dass man im Frello-Museum die verbliebenden Werke bewundern kann. Wer mehr erfahren möchte, kann sich unser Frello-Buch ausleihen oder auf seiner Homepage stöbern.

Am Freitag, 03.03., habt ihr in Rapstedt die Möglichkeit, einmal den Bücherbus von innen zu erleben.

Der Kindergarten Rapstedt lädt Eltern und alle anderen Interessierten ein, im Rahmen des Elterncafés zum „Tag des offenen Bücherbusses“ zu kommen.

Unsere Kollegin Ursula Krämer und Kindergartenleiterin Betty Jürgensen Muus freuen sich auf reges Interesse!

buecherbusNordschleswiger, 25.02.2017

Was ist ein kurzer Städtetrip ohne einen Besuch der örtlichen Bücherei?

Wer in Henne Strand, Nymindegab oder Blåvand an der dänischen Nordsee Urlaub macht, dem sei ein Abstecher nach Varde empfohlen. Ein kleines gemütliches Städtchen mit vielen Backsteinbauten, einer schönen Kirche, dem Otto Frello Museum, dem Original-Stadtmodellnachbau Varde Miniby  – und natürlich der Bücherei.

20170217_140319Vorbei an einem nachdenklich sitzenden Jungen geht es durch den Bogengang zur Varde Bibliotek.

20170217_140418Der Eingangsbereich ist nüchtern, links die Zeitschriften, hier geht es auch in den Zeitungsraum, rechts hinten zu sehen der Aufgang zum Erwachsenenbereich, davor die Treppe nach unten in den Kinderbereich.

20170217_141512Noch kann man die Zeitungen in Ruhe in einem Extra-Raum lesen, gemütliche Sessel stehen bereit. Aber bereits im Obergeschoß wird klar, dass neue Zeiten anbrechen. Varde Bibliotek baut um. Es wird gerückt, gebaut, neu eingerichtet. Der kahle Eingangsbereich (siehe oben) wird umfunktioniert zur Ausleihe / Abgabe der Medien. Der Lesesaal zieht in die ruhigste Ecke der Bibliothek. Die Vision ist es, die Medien in der Mitte des Raumes zu zentrieren und eine Ruhezone dort zu schaffen, wo es an den lichtdurchfluteten Fenstern am schönsten ist.

20170217_141248Die ersten neuen Möbel sind schon aufgebaut. Kräftige Farben an Wänden und Regalen. Das Podest kann für Vorträge und Aufführungen genutzt werden, die Regale davor sind auf Rollen und verschiebbar. Im Durchgang davor Regal-Sitzkombinationen im gleichen Rot.

20170217_141223

20170217_141330

Im Obergeschoss herrschte leichtes Chaos, Bücher wurden gerückt und verpackt, orientierungslose Leser suchten nach dem richtigen Regal. Im Untergeschoss jedoch fanden wir das wahre Leben.

20170217_140514Ein buntes Gemälde inklusive Troll wies uns den Weg die Treppe hinab in die Kinderbibliothek, die erstaunlich gut besucht war. Hier waren die Reste der überstandenen Faschingsfeier noch zu sehen.

20170217_140604

Wo jetzt diverse Computer stehen, soll das neue Lesehaus entstehen. Hier kann man sich zurückziehen und in Ruhe in den Büchern schmökern.

laesehus

Eine Treppe führte weiter nach unten in die Filmhöhle, wo uns Filmlärm und Popcornduft entgegendrang. Da wollten wir nicht weiter stören. Hier trifft sich der Filmklub,  die teilnehmenden Kinder können kostenlos die neusten auf DVD erschienenen Filme in Kinoatmosphäre sehen .

20170217_140550

Einmal um die Ecke herum fanden wir den Bilderbuch-Bereich mit kleinen Höhlen zum Spielen.

20170217_140739In einem angrenzenden Raum, durch grosse Fensterfronten einsehbar, waren etwa 20 Kinder und Erwachsene an einem übergrossen Tisch am Basteln. Auch da wollten wir nicht stören und fotografieren. Beeindruckend fand ich die Aktivität in der Kinderbibliothek, die an einem Wochentag in den Ferien herrschte.

Varde Bibliotek ist wochentags geöffnet von 7-22 Uhr, an den Wochenenden von 10-22 Uhr.

20170217_141635

 

Eulen, die heulen, und Siebenschläfer, die nicht schlafen wollen – gleich morgens war der Kindergarten Tingleff zum Bilderbuchkino eingeladen.

Der Vorschlag von Christoph, doch im Anschluß im abgedunkelten Raum gleich einzuschlafen, stieß überhaupt nicht auf Gegenliebe. Viel lieber wollten die Kinder lesen und spielen – und dafür war genug Zeit eingeplant.

20170221_095829Pippi-Stuhl und Schaukelpferd luden zum Bilderbuch-Lesen ein.

20170221_094030Die Eisenbahn wurde immer wieder erweitert, so dass sie unter den Bücherregalen hindurchfuhr.

20170221_094146Das Arzt-Buch wurde genau studiert –

20170221_095540und die beiden Sofort-Erkrankten kompetent von der Ärztin samt Stethoskop untersucht.

Zum Glück heilte der Armbruch in Rekord-Zeit 🙂

podcast

Podcast – immer wieder trifft man im Fernsehen oder Radio auf diesen Begriff. Und keiner weiß genau, was das ist und wie man diese benutzt. Auf der Top 25 -Chartliste von podcast.de stehen „Die Sendung mit der Maus“, „Quarks und Co.“ und „Wissen macht Ah!“ ganz oben. Mit dem richtigen Program kann man sich hier kürzere Sendungen zu bestimmten Sachthemen anschauen. Beim WDR Hörspiel kann man sich Hörbücher und -inszenierungen anhören.

Für alle, die mehr darüber lernen möchten, bieten wir eine praxisbezogene Einführung in kleinem Kreise an, bei der gerne alles gefragt und unter Anleitung ausprobiert werden darf. Bringt euer Smartphone oder Tablet mit, damit wir praktisch üben können. Auch wer konkrete Fragen hat, ist hier willkommen.

Per Christiansen von Aabenraa Bibliotekerne wird uns in dieses Thema einführen (deutsch oder dänisch, je nach Bedarf).

Podcast – eine Einführung

Donnerstag, 02.03.2017

17 – 18 Uhr in der Bücherei Tingleff

Eintritt frei!

podcast1Nordschleswiger, Dez. 2016

 

Winterferienaktion für die Kinder aus der SFO (Freizeitheim) Tingleff:

20170216_095510

Mit Kisten voll von Beebots und Ozobots, aber auch LowTech-Angeboten wie Malwand und Nagelbrett beladen, bekamen wir heute Besuch von Elke aus Apenrade. An fünf Stationen konnten die Kinder spielen, erforschen, ausprobieren und malen. Ruhig und geduldig erklärte Elke, was man mit den kleinen Robotern anstellen kann und dann durften die Kinder selbst probieren. 40 Schritte kann man bei den kleinen Bienen im Voraus programmieren und ihnen damit eine Richtung vorgeben, so jedenfalls die Theorie. Die machten jedoch, was sie wollten. Und überhaupt, es ist viel lustiger, mit diesen Bienen unter Regalen hindurch durch die Bücherei zu fahren, als auf dem Spielfeld zu bleiben….

20170216_110255Und so wurden sie kurzerhand aneinandergehängt und schleppten das Krokodil ab. Nicht witzig, fand das Krokodil…..

Die ozobots waren für die Grösseren. Durch Farbkombinationen bestimmt man den Weg, den die kleinen Roboter einschlagen sollen.

20170216_103956Bestimmt genauso interessant waren aber auch das altbekannte Nagelbrett (wer hat das nicht in der Schule gebaut?)

20170216_101412oder die Malwand

20170216_101222Voller Konzentration wurden die Stäbchen zusammengesteckt, wobei kleine Kunstwerke entstanden:

20170216_103740

Allen hat es viel Spaß gemacht und während die Kinder zurück in die SFO gingen, um nachmittags passend zum Thema Roboter noch den Film „Wall-E“ zu sehen, sagen wir vielen Dank an Elke. Toll, dass du bei uns warst, es war ein schönes Erlebnis für alle Anwesenden!

Soll es heute abend lieber der Laphroaig oder The Famous Grouse sein?

whiskytonnen

Wer da nicht weiß, wovon wir reden, ist richtig bei uns:

Die Professoren Dr. Peifer und Lüning von der Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft e. V. in Kiel nehmen uns mit auf eine Reise nach Schottland – in die Welt des Whiskys. Tief tauchen wir ein in die Herstellung und Geschichte der edlen Tropfen. Welche Unterschiede gibt es bei den verschiedenen schottischen Whiskys?

Macht mit beim abschließenden Quiz und beim Ausschank von kleinen Kostproben quer durch die Welt des schottischen Goldes.

Vortrag „A wee dr(e)am of whisky“

Dienstag, 28.02.2017

19 Uhr

Bürgersaal Tingleff, Tinglev Midt

Eintritt 50,- Kronen

Eine Anmeldung ist erforderlich!

Dies ist eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Tinglev Bibliotek (Aabenraa bibliotekerne). Karten können u.a. hier gekauft werden.

destillerie

20170214_105950Ähnliches Foto

Auch an uns geht der Valentinstag nicht spurlos vorbei. Für alle Frischverliebten, Nochverliebten, Nochnichtverliebten, Niewiederverliebten haben wir eine Ähnliches Fotokleine Auswahl zu Herzen gehender Bücher zusammengestellt. Wenn ihr also nocht nichts Besseres vorhabt, einem Rendezvous mit einem echten Liebesschmöker soll nichts im Wege stehen….

20170214_105930

 

 

Ähnliches Foto

 

am 04.März sind bei uns in der Bücherei erhältlich!

lachabend

20170206_120632

So, Geschichte vorgelesen bekommen, Bücher zum Mitnehmen ausgesucht – dann bleibt noch Zeit, es sich gemütlich zu machen.

Lesen, Spielen, Bauen – den Kindern bringt es rund ums Sofa Spaß……20170206_120658

PS Das ausrangierte Stethoskop ist der Hit momentan!

Sollte noch jemand Verkleidungssachen haben, nehmen wir sie gerne an 🙂

Nächste Seite »