Von „Grüffelo“ Verfasser Axel Scheffler und Illustratorin Julia Donaldson gibt es das schöne Bilderbuch „Die Schnecke und der Buckelwal“, das wir passend zum Thema „Wal“ heute als Bilderbuchkino sahen. Die Schnecke möchte gerne die Welt sehen – in ihrem Tempo kaum möglich. Der Buckelwal nimmt sie auf seiner Schwanzflosse mit und gemeinsam reisen sie um die Welt. Und als eines Tages der Wal in Bedrängnis gerät, kann die kleine Schnecke ihm helfen. Liebevoll gereimt und mit ausdrucksstarken Bildern ein schöner Einstieg in das Thema.

Etwas schwierig, aber machbar – Wale als Origami zu falten.

Nebenan wurden die Kinder gewogen – ist die 0. Klasse gemeinsam so schwer wie ein Wal?

Mit 226,40 kg wohl eher nicht, da müsste die gesamte Schule schon auf die Waage steigen, aber soviel wie eine Delfinmutter mit ihrem Kind zusammen wiegen sie doch.

Im Bilderbuch „Gesang der Wale“ wartet das kleine Mädchen sehnsüchtig auf die Wale, die ihr zuliebe singen. Können Wale singen? Ja – stellte die Klasse erstaunt fest, als sie sich Walgesang anhören durften, obwohl „Das hört sich eher wie Wolfsgeheul an“, so einer der Schüler.

Die Wale dürfen jetzt eine Weile zusammen mit den Fischen im Meer schwimmen….

Wer möchte, kommt in die Bücherei und schaut sich die Werke der kreativen 0. Klasse an!