Die 4. Klasse ist früh am Montag Morgen zu Besuch. Mit im Gepäck sind diesmal zwei Lehramts-Studierende aus Schwaben, die hier ihr Praktikum machen.

„Stellt euch vor, ihr schaut einen Film und der Ton fällt aus…. Die ersten Filme waren Stummfilme. Ihr bekommt heute eine Bildergeschichte, bei der fehlen die Worte. Ihr sollt jetzt Worte zur Geschichte aufschreiben.“

Schnell wurden vier Gruppen gebildet, die jeweils eine Bildergeschichte von dem kleinen Herrn Jakob bekommen. Auf nur vier Bildern wird eine witzige kurze Geschichte erzählt, zu denen die Dialoge gefunden werden sollten. Im Anschluß wurde die Geschichte den anderen vorgestellt.

Von Mo Willems ist bereits das vierte Buch von „Schweinchen und dem Elefanten Gerald“ erschienen, das wieder einmal durch viel Witz, ausdrucksstarke Bilder und wenig Text besticht. Diesmal durften die vier Erwachsenen den Schülern vorlasen, was zu fröhlichen Lachern führte.

Danach war noch Zeit zu lesen und auszuleihen. Die Jungen fanden das Buch „Min føøst tusin´ oe å synnejysk“ im Regal und übten eifrig mit den beiden Schwäbinnen. Wer nach Tingleff kommt, muss schliesslich Synnejysk können!