Kategorien
Büchereien

Büchereibesuch in Kanada – wir nähern uns dem Ende….

Ottawa – die Hauptstadt Kanadas. Sie liegt in der Provinz Ontario südlich des Flußes Ottawa und ist vorwiegend englischsprachig. Gatineau, das nördlich des Flußes liegt und zusammen mit Ottawa die „National Capital Region“ ausmacht, liegt in der französischsprachigen Provinz Québec. So hört man hier sowohl französisch als auch englisch.

Der Parliament Hill

Ehrwürdig trohnt das Parlamentsgebäude über dem Fluß, rechts daneben fließt der Rideau Canal. Die Bauarbeiten begannen im Jahre 1859, als Queen Victoria Ottawa zur Bundeshauptstadt erklärte. 1916 zerstörte ein großes Feuer das alte Parlamentsgebäude, nur die Bibliothek wurde im letzten Augenblick durch einen mutigen Bibliothekar gerettet, der die Türen vor dem Feuer schließen konnte. Man beschloss, das Gebäude möglichst originalgetreu wieder aufzubauen. Der hohe Peace Tower soll an die Gefallenen des 1. Weltkrieges erinnern.

Der Eintritt in das Gebäude ist nur angemeldeten Besuchern gestattet. Die Sicherheitskontrollen sind strenger als am Flughafen. Taschenkontrollen, Leibesvisitation, Scanner – überall im Gebäude bewaffnete Sicherherheitswachen. Hier wird nichts dem Zufall überlassen.

Und doch strahlt friedlich der Weihnachtsbaum, geschmückt mit Lichtern und roten Schleifen. Die Parlamentarier befinden sich längst im Weihnachtsurlaub, nur noch wenige Angestellte sind vor Ort.

Neugierig sind wir auf die berühmte Parliamentsbibliothek, die das Feuer überstanden hat.

Queen Victoria trohnt zentral im Mittelbereich des runden Gebäudes.

Rundherum an den Wänden sind in drei Etagen holzgeschnitzte Bücherregale

mit schmiedeeisernen Verzierungen.

Karteikästen erinnern an alte Zeiten.

Schmuckvolle Schnitzereien überall. Wer genau hinschaut, dem fällt auf, dass fast alle Bücherregale leer sind.

Die Bücher sind bereits verpackt und eingelagert. Das Parliament House wird ab 2019 grundlegend renoviert und ist für mindestens 10 Jahre wegen Baurabeiten geschlossen.

Auch im Senatsraum fehlen die Stühle auf dem roten Teppich. An der Decke zu erkennen sind die Intarsien für jede Provinz Kanadas.

Beeindruckt verlassen wir das Gebäude. Ganz in der Nähe stoßen wir auf „Chapters“, Kanadas grösste Buchhandelkette, erkennbar am roten Buchlogo.

Hier gibt es Bücher, Spielzeug und Merchandise, alles, was das Bücherherz begehrt.

Gut bestückt und gut besucht erstreckt sich der Laden über zwei Etagen. Starbucks lädt zum Verweilen ein.

Wie wahr!

Und wer vollbepackt und hungrig den Laden verlässt, kann sich nebenan stärken. Obst ist schliesslich gesund!

„An apple a day keeps the doctor away!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..