November 2021


copyright: Büchereizentrale Schleswig-Holstein

Auch dieses Jahr begleiten Autorinnen und Autoren der Kinder- und Jugendbuchwochen mit kleinen Videos durch die Adventszeit. Auch Ulf Blanck, der bei unserer diesjährigen Lesung die Kinder nachdrücklich begeistert hat, ist dabei.

Vorgelesenbekommen ist fast so schön wie Selberlesen – schaut mal rein!

Konzentriert wird der grüne Faden um die Tannenbaum-Schablone gewickelt, während die anderen schon Perlen und Sterne auf den Weihnachtsbaum kleben.

Anja hatte die SFO Tingleff zum Basteln eingeladen. Voller Vorfreude kamen die Mädchen plus Pädagogin Susanne zum nachmittäglichen Beisammensein.

Die kreativen Mädchen stellten auch rot-weiße Spazierstöcke und Perlen-Sterne her.

Ein weiterer SFO- Besuch vor Weihnachten ist noch geplant, so es möglich ist.

Frisch auf dem Buchmarkt erschienen und schon bei uns!

Sei es Jussi Adler-Olsens „Natrium Chlorid“, Fall 9 für Carl Mørck vom Sonderdezernat Q, Kerstin Giers neuestes Werk „Vergissmeinnicht“, Gregs Tagebuch „Volltreffer“ Band 16 oder die Guinness World Records 2022. Von Alexander Hartung (empfehlenswerter deutscher Krimiautor!) gibt es Nachschub, sowie der Band 4 der „Fräulein Gold“ Reihe von Anne Stern, die von einer Hebamme im Armenviertel Berlins 1920 handelt. Die Bücher stehen demnächst eingearbeitet für euch bereit.

In der dänischen Schule in Boldersleben wird Deutsch ab der 3. Klasse unterrichtet. Einen gewissen Wortschatz brachten die 5. und 6. Klässler der Schule also mit, als sie die Bücherei besuchten.

Ihre engagierte Deutschlehrerin Runa Pütz hat mit ihnen das Thema Laternelaufen im Unterricht durchgenommen und viele der 25 SchülerInnen haben am Laternelauf der Tingleffer deutschen Institutionen teilgenommen, siehe Artikel „Laternelauf als Kulturvermittlung“ im Nordschleswiger.

Passend zum Thema gab es ein Bilderbuchkino zum Laternelaufen. Und obwohl sie altersmässig ja nicht zur Zielgruppe eines Bilderbuches gehören, hatten sie viel Spaß, denn erstaunlicherweise verstanden sie viel.

Zwei Wettspiele, bei denen sie auf Deutsch durch die Bücherei geschickt wurden, brachte Leben in die Räumlichkeiten, begeistert machten die SchülerInnen mit.

„Ich habe tatsächlich etwas verstanden!“ so das Fazit der Klasse. Deutsch ist gar nicht so schwer!

So gut wie alle Hände streckten sich in die Höhe! Natürlich kennen die 2., 3. und 4. Klässler die drei 10jährigen Detektive Justus, Jonas und Peter.

Auch, dass die drei in Rocky Beach in Kalifornien leben und Justus Lieblingskuchen der Kirschkuchen seiner Tante ist, war nicht schwer zu lösen.

Ulf Blanck, seit über 20 Jahren der Autor der 3 ??? Kids, war im Rahmen der Kinder- und Jugendbuchwochen zu Besuch in Tingleff und las und erzählte aus seinen Büchern. Die Bücherei hatte eingeladen, die Deutsche Schule stellte dankenswerter Weise die Räumlichkeiten.

„Ein voller Erfolg!“ waren sich alle Anwesenden einig. Abwechselnd las Ulf Blanck vor, erzählte, beantwortete die vielen Fragen, die den Kindern auf der Seele brannten – und:

Er hatte echtes Fingerabdruckpulver mitgebracht und demonstrierte, wie man Fingerabrücke sichert. „Ihr könnt dazu einfach das Pulver nehmen, das beim Bleistift anspitzen übrig bleibt“, verriet er den kommenden Detektiven. Gesagt getan, auf der chinesischen Vase wurden 6 Fingerabdrücke sichtbar, die mit einem Tesastreifen gesichert wurden. „Das war sicher jemand mit 6 Fingern“, scherzte der Autor.

Hatten in der ersten Lesung die Tingleffer Schüler eine unterhaltsame Unterrichtsstunde, durften im zweiten Teil die Schüler der Pattburger, Rapstedter und Buhrkaller Schule auch etwas über die neue Buchreihe mit Rick Nautilus erfahren. (Coronabedingter Abstand wurde eingehalten).

Dass mittendrin der Strom ausfiel und alle im novemberlich-nieseligen Dämmergrau saßen, störte weder die Konzentration der Kinder noch den Vortrag des Autoren.

Das Highlight war die kleine Leseprobe und die signierte Autogrammkarte, die jedes Kind zum Abschluß bekam.

Ein Schüler hatte seine gesammelten 3 ??? Kids Bücher zum Signieren mitgebracht.

Die Buhrkaller Schüler hatten ihre eigenen Autogrammkarten vorbereitet, die bereitwillig zusätzlich signiert wurden.

Vielen Dank an einen engagierten, empathischen und sympathischen Autor, der die Kinder über eine Stunde lang zu fesseln wusste.

Die Tingleffer Schüler hören gespannt zu

Ursula Krämer vor ihrem Bücherbus

Mit dem Bücherbus durchs Grenzland -dieser spannenden Aufgabe stellt sich Journalistin Ulrike Werner für eine Reportage des NDRs.
In der deutschen Grenzregion begleitet sie den dänischen Bücherbus, in der aktuellen Folge der Reportage fährt sie mit unserer Bücherbuskollegin Ursula Krämer durch Nordschleswig, von Apenrade nach Rapstedt, Bülderup und Lügumkloster.
Das Zweikulturen-Leben der Region, die Zwei-bzw. Dreisprachigkeit schon bei den Kindern wird bei den Besuchen bei den Lesern deutlich.

Hört mal rein in die ca. 30 minütige Reportage von NDR Info.

Die Fahrt mit dem dänischen Bücherbus findet ihr hier.

„Zack!“ von Volker Schmitt und Màriam Ben-Arab

Lesen ist langweilig und auf Prinzessinnengeschichten keine Lust? Dann ist „Zack“ genau das Richtige.

Im besten Comic-Stil verschlägt es uns in die Piratenwelt. Bonny entdeckt am Strand einen schnarchenden Mann. Wenn das kein Pirat ist, mit dem feuerroten Bart und nur einem Bein! Leider kann sich dieser an nichts mehr erinnern. Kurzentschlossen tauft Bonny ihn Zack. Und was braucht ein Pirat noch? Na klar! Ein Holzbein, ein Schiff und eine Crew. Und ehe die beiden sich versehen, sind sie mitten im spannendsten Piratenabenteuer!

Schöne Illustrationen, wenig Text und ein mutiges Mädchen, das sich alles traut und für alles eine Lösung findet, da macht Lesen nicht nur Mädchen, sondern auch Jungen Spaß! Schließlich kämpfen hier Piraten auf einem Seeräuberschiff….

Für geübtere Leseanfänger und insbesondere Lesemuffel bis 5. Klasse ein tolles Buch – sehr empfohlen und mit Spaß gelesen 🙂

Nobody is perfect Spiele online kaufen | OTTO

Nobody is perfect

Wahrheit oder Unsinn? Spinnt unglaubliche Geschichten glaubhaft weiter und erfindet die überzeugendsten Antworten auf verrückte Fragen.
Nichts muss stimmen! Wichtig ist nur, dass ihr möglichst viele Mitspieler davon überzeugt, dass eure Antwort die einzig wahre ist.
Wer überzeugt, punktet. Und wer zugleich auch noch auf die richtige Antwort tippt, punktet gleich noch einmal.
Merkt euch also: Wer besser spinnt, gewinnt! (Spielbeschreibung)

Rias Urteil:

Nobody is perfect ist ein spaßiges Spiel, in dem man kreativ denken muss. Es ist nicht zu kompliziert und die Altersempfehlung (ab 14 Jahren) trifft auf jeden Fall zu.

Es wäre von Vorteil, wenn man sich einigermaßen gut mit der deutschen Sprache auskennt. Ich würde es auf jeden Fall mehrmals spielen wollen.

„Dragomino“

Die Drachen sind los … WENN man es schafft, die dominoartigen Plättchen so anzulegen, dass gleiche Landschaften aneinander liegen. Dann gibt’s zur Belohnung ein Drachenei. Aber ist da auch ein Babydrache drin und gibt einen Punkt? Oder ist es leer und man bekommt nichts? Was aber nicht schlimm sein muss, denn die nette Drachenmama tröstet alle, die Pech haben. (Spielbeschreibung)

Rias Urteil:

Dragomino ist eine gelungene Mischung aus Taktik und Glück. Es ist sehr altersgerecht aufgebaut ( ab 5 Jahren), die Spielanleitung sollte sich aber ein Erwachsener durchlesen.

Es ist ein sehr wettbewerbsorientiertes Spiel, man möchte also unbedingt gewinnen. Das Design ist sehr schön und auch ansprechend.

Spiel des Jahres 2021

Pictures

„Pictures“

Bauklötze, Schnürsenkel, Symbol-Karten und mehr. Die insgesamt fünf in „Pictures“ enthaltenen Material-Sets könnten auf den ersten Blick kaum unterschiedlicher sein. Trotzdem dienen sie alle demselben Zweck: Mit ihnen sollen die Spielenden Foto-Motive so darstellen, dass die anderen diese in der großen Gesamtauslage wiederfinden können. Je nach Aufgabe und Material ist das gar nicht mal so einfach, denn es erfordert kreative Ideen und Abstraktionsvermögen. (Spielbeschreibung)

Rias Urteil:

Pictures ist ein sehr kreatives Spiel, dass sehr Spaß macht, einige Bilder sind schwerer darzustellen als andere, also eine kleine Herausforderung. Man kann das Spiel auch spielen, wenn man nicht unbedingt der beste Leser ist, da man nur wissen muss, ob das entsprechende Feld B3 oder D3 heißt.

Spiel des Jahres 2020

„Cartagena“

An die legendäre Flucht einer Handvoll Piraten aus dem berüchtigten Gefängnis der Festung von Cartagena im Jahr 1672 erinnern sich nur noch alte Seebären und echte Spieler, die von diesem Spiel begeistert sind.

Die tapfere Piraten Crew entflieht dem Kerker und segelt in neue Abenteuer in der Karibik.

Welche Piraten-Crew kann sich zuerst in Sicherheit zu bringen und schafft es, den Weg durch die unterirdischen Fluchttunnel zu finden und sich durch den Dschungel auf der Insel zu schlagen. (Spielbeschreibung)

Rias Urteil:

Cartagena hat ein tolles Design. Die Spielidee mit vorwärts und rückwärts gehen ist gut.

Die Anleitung ist jedoch ein wenig schwer zu verstehen, es klären sich aber während des Spiels einige Dinge auf. Es war aber nicht so spaßig wie die vorherigen Spiele.

Vielen Dank an Ria für das nachmittaglange Spieleausprobieren und Rezensionen schreiben.

Pssst – wer schon auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ist, sollte einmal in der Bücherei vorbeischauen.

Die lebensfrohe Morgane aus Uge / Uk bei Tingleff zeigt hier ihren selbstgestalteten Schmuck aus Draht, mit Edelsteinen oder Glasperlen.

Sie stellt sich auf ihre erfrischende Art selber vor:


Hej, schön, dass du da bist!
Ich bin Morri
Zu mir als Mensch:
Ich komme ursprünglich aus Sachsen in Deutschland, bin dort 1985 zur Welt gekommen und direkt am Dreiländereck D/PL/CZ aufgewachsen.
Seit März 2021 lebe ich mit meinem Mann und meinen beiden Kindern in Uge bei Tinglev.
Ich wirke seit nunmehr etwas mehr als 10 Jahren als Schamanische Seelenheilerin und Energieheilerin. Im Juni dieses Jahres habe ich den Schritt gewagt und aus meiner Berufung meinen Beruf gemacht.
Außerdem bin ich Autorin mit derzeit einem veröffentlichten Buch „Paths – gemeinsame Pfade“ in deutscher und englischer Ausgabe. Vielleicht kommt dänisch auch bald hinzu.
Obendrein stelle ich Schmuck her, den du hier ausgestellt siehst. Vielleicht gefällt dir ja das ein oder andere Stück?
Ich gestalte Schmuck aus Draht, mit Edelsteinen oder schicken Glasperlen.
Außerdem bearbeite ich Hornplatten und graviere Edelstahlplatten. Ich nehme selbstverständlich individuelle Wünsche entgegen. Ein persönliches Geschenk zu Weihnachten oder zu einem Geburtstag ist doch immer etwas Besonderes.
Seit einer Weile rufen mich auch die Farben und es sind Bilder entstanden, die ich dir hier auch gern vorstellen möchte.


Dein Kontakt zu mir:
Ich werde an einigen Tagen während der Ausstellung hier sein und freue mich auf ein Gespräch 
Du kannst mich aber auch jederzeit per Email oder Telegram erreichen.
Der schnelle Weg zu meiner Homepage:
Wenn dir etwas von meinen Stücken gefällt, dann darfst du es gern mitnehmen.
Bezahlen kannst du es bei der lieben Mareike oder sende mir den Betrag über MobilePay.
Überdies kannst du noch mehr in meinem Shop finden.
Vielen lieben Dank!
Ich freue mich auf dich!
Sei gesegnet!
Deine Morri

Die Ausstellung ist noch bis zum 17.12. bei uns in der Bücherei zu sehen.