März 2022


Was passiert, wenn doch, kann man in „Chaos in Bad Berleburg“ erleben.

Die Deutsche Schule Tingleff hatte heute einen Fachtag zum Thema „Verkehrserziehung“. Die 0. und die 3. Klasse amüsierten sich köstlich über diese Geschichte ohne Worte. Soviel gab es da zu entdecken.

Und während die Großen zum Abschluß Verkehrsschilder-Raten spielten, durften die Kleinen ein Verkehrsschild-Memory ausprobieren.

Diese Behauptung wurde gestern von Irina aus der Zentralbücherei bestätigt. Durch eine Terminverschiebung waren nicht alle Angemeldeten gekommen, dafür war mehr Zeit für Fragen.

Gekonnt führte Irina durch die einzelnen Stufen der Ummeldung und gab gute Tipps, wie man sich einen einprägsamen Benutzernamen ausdenkt, was man beachten muss, wenn man einen deutschen Pass hat oder kein Smartphone sein Eigen nennt.

Wichtigster Hinweis: Man soll nicht handeln, bevor man nicht von seiner Bank Bescheid bekommen hat. Dann aber muss man zügig handeln, um nicht den Zugang zu Bank und anderen offiziellen Internetseiten zu verlieren.

Hilfe und Unterstützung gibt es beim Borgerservice und bei der Hausbank.

Nächster Termin mit Thema „Was kann ein Smartphone, was ist eine App?“ ist am 25.04. um 16 Uhr.

Singfreudig begrüsste der Tønder Kor mit seinen knapp 20 Mitgliedern den Frühling. Chorleiterin Antonia Blaser hatte ein buntes Potpourri an Frühlingslieder ausgesucht.

Um die 20 Zuhörer hatten sich im Bürgersaal eingefunden, um sich bei einer Tasse Kaffee in guter Gesellschaft unterhalten zu lassen. Aber ein einfaches Zuhören war nicht vorgesehen. Antonia forderte das Publikum auf, mitzusingen.

Anfangs galt es, nur die Begleitstimme zu intonieren, während der Chor das Lied sang.

Das Lied „Komm, lieber Mai, und mache“ ließ sich wahlweise auf Deutsch und auf Dänisch singen.

Marieke Heimburger sang die Solopartien des Konzertes und wurde mit Beifall belohnt.

„Viel Spaß hat es gemacht“, so einer der Besucher. Und während die ersten Besucher nach dem Konzert den Saal verließen, machten es sich die Chormitglieder bei einer wohlverdienten Tasse Kaffee gemütlich und entdeckten alte Bekannte unter dem Publikum.

„Dich kenne ich doch noch aus der Schule und vom Handball!“ Ja – die Welt ist klein!

Vielen Dank an Chor, Chorleiterin und Solistin sowie Aabenraa Bibliotekerne für eine gute Zusammenarbeit.

Ehrlich gesagt, wusste ich auch nicht, was auf mich zukommt, als Klassenlehrerin Rikke ankündigte, sie wolle mit der 2. Klasse in der Bücherei „Elfchen“ schreiben.

Aber die Kinder wussten Bescheid – und so entstanden die unterschiedlichsten kleinen Gedichte. Mit Feuer und Flamme waren sie dabei und zu Recht stolz auf ihr Werk.

Sogar ein Bücherei-Gedicht entstand:

Geschichten

In Büchern

gruselig, unheimlich, fröhlich

Wir lesen unheimlich gerne!

Lesen!

Wenn ihr Lust habt, probiert es mal selber. Meines entstand spontan in der Mittagspause bei gefühlten frühlingshaften 12 Grad:

Mittagspause

Warme Sonne

Zum ersten Mal

auf der Bank sitzend

Glück!

Wenn ihr Lust habt, probiert es mal selber. Wir sind neugierig darauf, was euch so einfällt!

wollen wir gemeinsam am Donnerstag (24.03.). Wie bereits angekündigt, kommt der Tønder Kor unter Leitung von Antonia Blaser zu Besuch und erfreut uns mit Frühlingsweisen. Mitsingen ist bei bestimmten Liedern gerne gewünscht.

Gemeinsam mit der dänischen Bibliothek freuen wir uns auf einen musikalischen Abend im Zeichen des Frühlings.

Der Eintritt ist frei, Kaffee kostet 10 Kronen.

Wir beginnen um 19 Uhr im Borgersal Tinglev, Tinglev Midt 2.

Bis Donnerstag!

Das Leben ist nicht einfach, wenn man anders ist als alle anderen.

So viele Hunde gibt es auf der Welt und alle scheinen Spaß miteinander zu haben.

„Dackel sucht Freund“ von Maria Nilsson Thore ist ein wunderschönes Buch über Anderssein und Freundschaft.

Muss man sich anpassen, um dazu zu gehören oder muss man einfach akzeptieren, dass man alleine bleibt?

Nichts wünscht sich Dackel mehr als einen Freund. Er, der Kreuzworträtsel liebt, Kaffee trinkt und wichtige Stöckchen sammelt, kann wenig mit den anderen Hunden im Park anfangen. Und so findet er sich damit ab, alleine zu bleiben, bis eines Tages Pudel in sein Leben tritt…..

Ein hundiges Plädoyer dafür, der zu sein, der man ist. Sich nicht mit aller Kraft anzupassen zu versuchen, denn, wie meine Oma schon sagte: „Für jeden Topf gibt es einen Deckel!“

Zum Vorlesen ab 3 Jahren oder zum Selberschmökern, für Hundeliebhaber und alle, die es noch werden wollen.

Für alle, die enttäuscht über die Absage unserer Veranstaltung „Von NemID zu MitID“ waren, kommen hier gute Neuigkeiten:

Am Montag, 28.03., 16 Uhr findet die Veranstaltung in der Bücherei Tingleff statt.

Wer gerne dabei sein möchte, darf sich kurz und formlos bei uns melden – wir freuen uns auf euch!

PS.:

Am 25.04., auch ein Montag, 16 Uhr, geht es weiter mit dem Thema „Smartphone“. Was kann das Smartphone alles, was ist eine App usw.? Katja aus der Zentralbücherei führt uns durch den Dschungel.

Von weit her kamen die Gäste zum alljährlichen Saatguttausch. Eine Familie hatte sich ganz aus Nordborg auf den Weg gemacht. Vielfältig war auch die Auswahl des Saatgutes, die die Einzelnen mitgebracht hatten. „Wie hoch werden diese Erbsen hier?“ „Dies hier ist eine Spinat Sorte, die den ganzen Sommer über geerntet werden kann, den kannten schon die Wikinger.“ So wurde munter hin und her gefachsimpelt, Anjas Kuchen verspeist und ein Tässchen Kaffee getrunken, während die Zeit wie im Fluge verging. Das rote Kreuz im Kalender am ersten Sonnabend im Oktober zum Staudentausch / Herbstmarkt ist bei allen gesetzt.

Tak for i dag!

Ob es der Abschluss der Bridgerton-Saga ist, Tove Ditlevsens Werke oder die neuesten skandinavischen Krimis (Arne Dahl!), das grösste Leuchtturm-Bilderbuch in der Bücherei oder Nachschub für die Leseanfänger – lasst euch in den nächsten Tagen überraschen, was neu in die Regale kommt!

Im Laufe dieses Jahres wird NemID durch das neue System MitID ersetzt. Wie sieht MitID aus? Was kommt da auf uns zu? Was muss ich wann machen? Und wie wechsele ich, wenn ich einen deutschen Pass habe?

Irina aus der Zentralbücherei Apenrade kommt und stellt uns MitID vor. Viele der Fragen kann sie sicher beantworten und uns ansonsten an die richtige Stelle verweisen. Ihr dürft gerne kurz eine Rückmeldung geben, ob ihr kommt.

Montag, 14.03.2022

16 Uhr

Bücherei Tingleff

Nächste Seite »