Viele unserer LeserInnen teilen meine Begeisterung der Reihe „Little people, big dreams“ des Suhrkamp Verlages, das zeigen die leeren Tröge, wo sich die Reihe eigentlich befinden sollte:

Von unseren knapp 40 verschiedenen Exemplaren sind nur 4 Bücher „zu Hause“.

Zum Glück haben wir uns die neuesten Neuerscheinungen gesichert:

Aber es verwundert auch nicht: In kindgerechter Weise werden hier berühmte, bekannte und weniger bekannte Persönlichkeiten vorgestellt, die ihren Traum verfolgt haben und erfolgreich wurden.

Schriftsteller, Wissenschaftler, Bürgerrechtler, Sportler, Musiker und Politiker, eine Mehrzahl davon weiblich, werden hier auf eine anschauliche, knappe Weise porträtiert, die Lust macht, sich mehr mit diesem Menschen zu beschäftigen.

Und wer liest jetzt diese Bücher?

3. und 4. Klässler greifen hier gerne zu, wenn ihnen der Name etwas sagt. Und wenn man das erste Buch gelesen hat, blättert man gleich im zweiten weiter.

Lehrer, die ihren Schüler Vorlagen für das erste Referat besorgen. In jedem der Bücher ist am Schluß noch eine ausführlichere Faktensammlung zur Person.

Eltern, die zusammen mit ihren Kindern erst bekannte, dann unbekanntere Persönlichkeiten entdecken wollen.

Und Erwachsene, die diese Bücher angeblich für ihre „Neffen, Nichten oder Nachbarskinder“ ausleihen, in Wahrheit aber mitreden wollen.

Welcher Grund auch immer, schaut sie euch einmal an, wenn denn welche da sind.