Kategorien
Aktuelles das gefällt uns... Presse

In Tingleff leben ganz viele Leseratten

Anke Haagensen

Anke Haagensen Lokalredaktion Apenrade Nordschleswiger

Die Deutsche Bücherei Tingleff wird auch außerhalb der Öffnungszeiten gerne genutzt. Foto: Anke Haagensen

Die kleine Bücherei im alten Kirchenkrug konnte im Jahr 2022 nach zehn Jahren wieder die 20.000er-Marke knacken.

Freude herrscht beim Verband Deutscher Büchereien in Nordschleswig. Auf ganzer Linie konnte das nordschleswigsche Büchereiwesen im Jahr 2022 einen Anstieg bei den Entleihungen registrieren, wie eine der beiden leitenden Bibliothekarinnen, Silke Amthor, aus der Zentralbücherei in Apenrade (Aabenraa) mit einem Blick auf die frische Jahresstatistik feststellt.

In der kleinen Büchereifiliale in dem ehemaligen Kirchenkrug von Tingleff ist die Freude bei der dortigen Leiterin Mareike Poté besonders groß.

Nach zehn Jahren konnte dort erstmals wieder die Marke von mehr als 20.000 Entleihungen geknackt werden. Der Wert von 2013 (20.052) wurde sogar um fast 300 Medien-Entleihungen übertroffen. Die neue Bestmarke liegt nun bei 21.351 Entleihungen.

Die Lesetrainerinnen und „ihre“ Kinder treffen sich regelmäßig in der Bücherei. Foto: kjt

Vier Monate geschlossen

„Vor Corona lag die Tingleffer Bücherei relativ konstant bei 18.000 bis 19.000 entliehenen Medien im Jahr. 2021 fiel die Zahl dann auf 14.688. Der Hauptgrund: Es war das Corona-Jahr. Hier hatten unsere Büchereien vier Monate fast gar nicht geöffnet“, gibt Silke Amthor zu bedenken.

Für die Erfolgsbilanz der Bücherei in Tingleff im Jahr 2022 gibt es natürlich auch gute Gründe. Allen voran: Es war ein Jahr ohne Corona-Einschränkungen. Die Bücherei konnte ganz normal genutzt werden. „Darüber hinaus schlägt die gute Arbeit, die vor Ort in allen unseren Abteilungen geleistet wird, auch durch höhere Entleihzahlen zu Buche“, betont Amthor.

Die Kindergärten und Schulen aus dem gesamten Umland von Tingleff kommen in regelmäßigen Abständen in die Bücherei, oder Mareike Poté fährt mit ihrem Bilderbuchkino über Land. Foto: Deutsche Bücherei Tingleff

Mehr als nur Bücher

Wichtig ist es natürlich, dass die Mitarbeiterinnen in den Büchereien ihre Leserschaft kennen und einen entsprechenden Medienbestand aufgebaut haben und ständig erneuern. Das gilt für alle Abteilungen des nordschleswigschen Büchereiverbandes.

Der Slogan der Bibliotheken lautete viele Jahre „Mehr als nur Bücher“, und dieses Versprechen gilt auch weiterhin. Denn es geht in der Zentralbücherei in Apenrade, ihren Filialen in Tondern (Tønder), Hadersleben (Haderslev), Sonderburg (Sønderborg) und Tingleff nicht nur darum, die Nutzerinnen und Nutzer mit Lesestoff zu versorgen. In Tingleff werden zum Beispiel im Frühjahr und Herbst Tauschbörsen für Saatgut und Stauden organisiert. Es finden Spielenachmittage statt. Es gibt digitalen Nachhilfeunterricht und Treffen der „Wollschnackler“. Darüber hinaus sind regelmäßig Lesepatinnen ehrenamtlich im Einsatz; eine andere Ehrenamtlerin beliefert ältere Nutzerinnen der Bücherei zudem mit Lesestoff.

Die Saatgut- und Pflanzentauschbörsen in der Tingleffer Bücherei ziehen Gartenfreundinnen und -freunde aus ganz Nordschleswig an. Foto: Deutsche Bücherei Tingleff

Großes Einzugsgebiet

Die Bücherei Tingleff versorgt ein geografisch relativ großes Einzugsgebiet. Inzwischen kommen alle deutschen Kindergärten und Schulen aus der gesamten Umgebung regelmäßig in die Standortbücherei, und umgekehrt fährt Büchereileiterin Mareike Poté auch gern in ihrem Privatauto mit ihrem Bilderbuchkino in die umliegenden Einrichtungen.

Nicht zu vernachlässigen ist bei der neuesten Statistik die Leselust neuer Zuzüglerfamilien. „Es hat in den vergangenen Jahren einen starken Zuwachs an interessierten Leserinnen und Lesern aus Deutschland gegeben. Auch das macht sich in den Entleihzahlen positiv bemerkbar“, stellt Silke Amthor aus der Zentralbücherei fest.

Die Tingleffer Bücherei wird auch außerhalb der bedienten Öffnungszeiten fleißig frequentiert. Die „offene Bücherei“ macht es möglich. Der ehemalige Kirchenkrug wird auch an den Wochenenden gern genutzt, wie über das Selbstverbuchungssystem festgestellt werden kann.

Die Tingleffer Top 5 in der Kategorie Romane und Krimis Foto: Deutsche Bücherei Tingleff

Die Tingleffer „Hitliste“

Und welche Bücher wurden denn im vergangenen Jahr in Tingleff besonders viel ausgeliehen? Die Antwort ist ganz einfach: Die Nutzerinnen und Nutzer der Bücherei Tingleff haben ein Faible für Krimis, lautet die Feststellung von Mareike Poté. Auf der Top 20 der meistgelesenen Bücher befinden sich nicht weniger als 13 Kriminalromane. Angeführt wird die „Hitliste“ von Jussi Adler Olsens „Natrium Chlorid“ (aus dem Dänischen übersetzt von Hannes Thies). Es ist der neunte Fall für den Kriminalermittler Carl Mørck aus dem Sonderdezernat Q.

Die moderne Form der „Hörspielkassette“ vergangener Jahre ist ein relativ neues Audiosystem. Die kleinen Figuren werden auf einem Würfel platziert, und dann fängt das Hörspiel auch schon an. Foto: Deutsche Bücherei Tingleff

Bei den Sachbüchern liegt die Minecraft-Serie bei Kindern und Jugendlichen ganz weit vorn. Von den jüngsten Leserinnen und Lesern ist das Bilderbuch „Wenn Bären baden“ von Ulla Mersmeyer am häufigsten ausgeliehen worden. Es ist erst 2021 erschienen, also relativ neu. Die sympathischen Figuren und die schöne Erzählweise der Autorin haben die Herzen ihres Publikums im Sturm erobert.

In der Rangliste der beliebten Bilderbücher in Tingleff liegt „Der Grüffelo“ an zweiter Stelle, der schon fast eine ganze Generation begeistert hat. Das Buch ist bereits 1999 erschienen und stammt aus der Feder der britischen Schriftstellerin Julia Donaldsen (übersetzt von Monika Osberghaus); die nahezu ikonischen Illustrationen liefert der gebürtige Hamburger Axel Scheffler.

Kategorien
Aktuelles

Auflösung…..

Welche Bücher waren bei euch im letzten Jahr beliebt und wurden in Tingleff besonders viel ausgeliehen?

Sind es die gleichen wie in Hadersleben? Das hatten wir euch am Freitag gefragt.

Diejenigen, die „Nein“ geraten haben, haben natürlich recht gehabt.

Die Tingleffer sind ganz eindeutig Krimileser und -leserinnen. Auf den ersten 20 Plätzen der meistgelesenen Bücher befinden sich 13 Kriminalromane.

Bei den Sachbüchern sind ungeschlagen Minecraft-Bücher, die von jungen Menschen mit Begeisterung ausgeliehen werden, auf den ersten Plätzen.

Ein Blick noch auf die beliebtesten Bilderbücher:

Falls ihr sie noch nicht kennt, dann kann ich sie nur empfehlen!

Kategorien
Aktuelles

Willkommen in Nordschleswig!

Wenn ihr euch schon immer gefragt habt, wer die deutsche Minderheit ist und was sie anzubieten hat, dann schaut euch einmal den neuen Willkommensfilm des BDNs an. Er führt euch quer durch Nordschleswig und unsere Verbände. Habt ihr Lust, bei uns mitzumachen, dann meldet euch, ihr seid herzlich willkommen!

Kategorien
Aktuelles

Hadersleben hat seine Top 5 gekürt – und wie sieht es bei uns aus?

Unsere Kolleginnen Monika und Annegret aus der Deutschen Bücherei Hadersleben haben „ihre“ Highlights des Jahres 2022 ermittelt.

2022 Top5 Romane in der Deutschen Bücherei Hadersleben

Judith Hermann, Edgar Selge und Andrea Sawatzki liegen vorne, gefolgt von Anja Marschall und Jussi Adler-Olsen.

2022 Top 5 Sachbücher in der Deutschen Bücherei Hadersleben

Wie sieht es in Tingleff aus? Welche Bücher sind bei uns am meisten ausgeliehen worden? Eure Meinung ist gefragt!

Lesen die Nordschleswiger in etwa die gleichen Bücher?

Haben wir pro Kategorie 3 oder mehr Bücher gemeinsam?

Haben wir 1 oder 2 Bücher gemeinsam?

Oder haben wir gar keine Bücher gemeinsam?

Stimmt mit ab, die Auflösung folgt…..

Kategorien
Aktuelles Leseförderung

Ahoi! Die Seeräuber sind los!

An einem verregneten Montagmorgen in Rapstedt. Gespannt wartete die 3. und 4. Klasse, welches Buch heute vorgelesen werden sollte:

„König der Piraten“ von Lukas Hainer, der uns im letzten November zu den Kinder- und Jugendbuchwochen besuchte.

Wer eine Stunde passives Zuhören erwartet hatte, hatte sich geirrt. Als erstes wurden Papierboote gefaltet. Diese durften die Kinder mit allem ausschmücken, was mit Seeräubern zu tun hat.

Und während sie der Geschichte lauschten, wurde eifrig gemalt, geschnippelt und geklebt.

Mit viel Fantasie waren die Kinder bei der Sache. Das eine Schiff bekam eine Gallionsfigur, das andere einen Mast mit Piratenflagge. Hier flatterte ein Papagei durch die Lüfte, da stampfte ein Seeräuber mit seinem Holzbein. Ein Schiff wurde mit Laufsteg ausgestattet, das andere Schiff schwamm im Meer. Eine Schülerin baute sogar eine kleine dreidimensionale Goldkiste.

PS. Das Buch und die CD mit den dazugehörigen Piratenliedern blieb in der Klasse. Daraus wird dann bis zum nächsten Besuch vorgelesen.

Kategorien
Aktuelles

Ein friedliches und gesundes Neues Jahr

Snemand Frost og Frøken Tø, Nexø Strandskulpturfestival 2022

„Schneemann Frost und Fräulein Tauwetter“ (Snemand Frost og Frøken Tø) ist der Titel eines dänischen Kinderliedes von Halfdan Rasmussen, oben abgebildet als Sandfigur beim Sandfigurenfestival in Nexø, Bornholm. Das Lied schildert die unglückliche Liebe zwischen Schneemann und Tauwetter, und so artet sich auch das Wetter hierzulande. Hatten wir noch wahre Schneemassen vor ein paar Wochen, schüttet es jetzt wie aus Kübeln. Aber:

Neues Jahr, neues Glück. Wir hoffen, dass uns 2023 allen ein positives Jahr beschert, sowohl im privaten Bereich wie im globalen Zusammenhang.

Die ersten beiden Arbeitstage sind hinter uns, und obwohl noch Schulferien waren und damit kein Klassen- oder Kindergartenbesuche anstanden, war genug zu tun. Bergeweise Bücher waren in den Weihnachtsferien zurückgegeben worden, die zurückgestellt werden wollten.

Neue Leser besuchten die Bücherei zum ersten Mal und wollten ein Konto eröffnen. Unser Wollschnack, der jeden Dienstag um 16 Uhr stattfindet, startete auch wieder ins neue Jahr.

Am meisten freute ich mich über die Eltern, die zusammen mit ihren Kindern in die Bücherei kamen, viel Zeit und Geduld im Gepäck, und sich lange hier aufhielten, gemeinsam Spiele ausprobierten, Bücher lasen oder bei den Tonies stöberten.

So viel Spass macht es in der Bücherei – mehr als nur Bücher….

Kategorien
Aktuelles

Danke – Ihr seid die Besten!

Dankbar blicken wir zurück auf dieses Jahr. Besonders seit den Sommerferien ist die Bücherei voller Leben. Morgens und vormittags kommen die umliegenden Kindergärten und Schulen, erfreuen sich an Bilderbuchkino und anderen Aktivitäten in der Bücherei. Egal, ob es die Zweijährigen oder die großen Viertklässler sind – vorgelesen bekommen bringt jedem Spaß!

Unsere freiwilligen Lesepatinnen sind unermüdlich im Einsatz, 1 – 2x wöchentlich kommen Kinder, denen das Selberlesen schwer fällt. Gemeinsam wird fröhlich geübt und wir freuen uns an den Fortschritten, die die Kinder machen.

Vier unserer sehr alten Damen werden von unserer Bücherbotin beliefert. Sie sind froh, dass damit die Bücherei zu ihnen kommt und sie Lesestoff – und ganz wichtig: Puzzle!! – geliefert bekommen, wobei immer Zeit für einen Schnack bleibt.

Dienstags treffen sich die „Wollschnackler“. Mal sind es drei, mal acht Damen, die die Nadeln schwingen und sich angeregt unterhalten. Tipps und Tricks werden ausgetauscht, wer nicht weiter weiß, dem wird geholfen.

Konzentriert geht es bei den Spielerunden zu. Unter der fachkundigen Anleitung von Berit Fahl lernen wir neue Brett- und Würfelspiele kennen, teils an öffentlichen Abenden, teils in einer kleineren Gruppe.

Einmal im Monat kommen die Kolleginnen aus Apenrade und geben uns digitale Nachhilfe. Zu Themen wie Smartphone, WhatsApp oder Online Recherche haben sie Informationen parat, gehen aber auch geduldig auf die Fragen der TeilnehmerInnen ein. Nächstes Jahr sind Themen wie Fake News, das Office-Paket oder die Bearbeitung von digitalen Bildern geplant.

Unser 2x im Jahr stattfindender Saatgut- bzw. Staudentausch erfreut sich großer Beliebtheit, bei vielen ist bereits jetzt das Kreuz gesetzt am 1. Sonnabend im März und am 1. Sonnabend im Oktober.

Wie immer gilt, wenn ihr gerne an diesen Veranstaltungen teilnehmen wollt, meldet euch! Vielleicht habt ihr auch eine gute Idee? Dann sprecht uns an.

Viele neue Leser und Leserinnen haben ihren Weg in die Bücherei gefunden. Und gerade die Neuzuzügler freuen sich, dass ihnen unkompliziert geholfen werden kann, in der neuen Umgebung, im neuen Land Fuß zu fassen. Dass hier alle per Du und mit Namen angesprochen werden, verwundert den einen oder anderen. Aber mit rund 2000 Einwohnern ist Tingleff überschaubar, wir kennen unsere „Pappenheimer“ und sie uns.

Ja, und dann haben wir tatsächlich die 20.000 Marke überschritten! Dies haben wir in den letzten 10 Jahren und mehr nicht geschafft. Ihr seid fleissige Leser und Leserinnen gewesen! Beliebt waren vor allem Bilder- und Erstlesebücher (wen wundert es?), aber auch Tonie-Figuren und Spiele gehen sehr viel über die Theke.

Durch die Offene Bücherei, über die wir sehr glücklich sind, werden die Räumlichkeiten auch ausserhalb der Öffnungszeiten gerne genutzt, sei es für abendliche Sitzungen oder Familienausflüge am Wochenende.

Ohne meine liebe Kollegin Anja würden sich all diese Aktivitäten nicht durchführen lassen. Sie ist die Praktisch-Kreative im Bunde. Zu jeden Jahreszeiten ist die Bücherei geschmückt, was euch gerne auffällt. Wenn neue Ausstellungen aufgehängt werden sollen, sorgt Anja mit sicherem Auge dafür, dass die Bilder nicht nur fest, sondern auch gerade an den Wänden hängen.

Ein Jahresrückblick ist ein Moment, um innezuhalten, Revue passieren zu lassen und dankbar für die guten Momente zu sein. Ausdrücklich danken möchte ich Anja und unsere Freiwilligen, die unermüdlich für das Wohl unserer Leser und Leserinnen und die Bücherei tätig sind. Ein Dank an die LehrerInnen und PädagogInnen, die regelmässig mit ihren Kindern in die Bücherei kommen, um diesen zu zeigen, dass Lesen Spass macht!

Und natürlich auch einen Dank an jeden Einzelnen, der zu uns kommt, für viele gute Unterhaltungen, Anregungen, Ideen – ohne euch wäre die Bücherei kein so schöner Ort!

Ich / wir freuen uns auf ein gutes und vor allem friedliches 2023. Kommt gut rein und bis bald!

Kategorien
Aktuelles

Weihnachtsferien bis zum 01.01.

Wir verabschieden uns in die Weihnachtsferien.

Die Bücherei ist den Rest des Jahres ohne Personal, ihr könnt aber die Offene Bücherei benutzen

(bis auf den 31.12.).

Bleibt gesund, wir sehen uns in alter Frische wieder am 2. Januar.

Kategorien
Aktuelles

Heute und morgen könnt ihr euch noch mit freundlicher Bedienung für die Weihnachtstage eindecken….

Ab Mittwoch, 21.12., gehen wir in die wohlverdienten Weihnachtsferien. Die offene Bücherei steht euch dann (bis auf den 31.12.) zur Verfügung. Am 2. Januar starten wir wieder ins Neue Jahr.

Kategorien
Aktuelles das gefällt uns...

Tingleff noch tief verschneit

Die Räumfahrzeuge waren seit Mittwoch im Dauereinsatz und mittlerweile sind die Hauptstrassen wieder befahrbar. Überall türmen sich die Schneemassen und nur schmale Gänge lassen die Fußgänger passieren.

Strahlend blauer Himmel und Sonnenschein verzaubern die Schneelandschaft. Wer die Möglichkeit hat, sollte unbedingt in den nächsten paar Tagen einen ausgedehnten Spaziergang machen, Schlitten fahren und Schneemänner bauen, am Montag ist das winterliche Wetter dann wieder vorbei.

Wir sind nächste Woche noch am Montag und Dienstag für euch da, dann gehen wir bis Ende des Jahres in die Weihnachtsferien. Die Offene Bücherei steht euch (bis auf den 31.12.) wie gewohnt zur Verfügung.