Wenn ihr euch traut, dürft ihr gerne zugreifen!

Wenn man kurz vor Halloween in die Bücherei kommt und sich dann auch noch etwas zum Thema wünscht, muss auf Gruseliges gefasst sein.

So passierte es heute am frühen Morgen der nichtsahnenden 1. Klasse.

Der Raum war versperrt, nur wer sich traute, eine Spinne in die Hand zu nehmen, wurde eingelassen. Unheimlich dunkel war es, nur ein paar Gespenster und eine Kerze erhellten den Raum.

Hier lauschten wir ängstlich-bangend einer unheimlichen Gruselgeschichte.

Nur die ganz Mutigen trauten sich, mit geschlossenen Augen in den Bottich mit Würmern zu greifen.

Urrgh!

Vor der Tür standen orangegelbe Kürbisse bereit zum jährlichen Kürbis-Wettlauf quer durch die Bücherei.

Voller Konzentration wurden unheimliche Gespenster auf Papier gebannt.

Und dass Gespenster, Fledermäuse, Kürbisse, Hexen und anderes Gespenstisches am liebsten paarweise auftreten,

fanden wir spätestens beim anschließenden Memory-Spiel heraus.

Zum Abschied ging es beladen mit Büchern, Kürbissen, Spinnen und einem gruseligen Aufkleber zurück in die Schule.

Ihr seid gewarnt gewesen, für Spätfolgen haften wir nicht!

Nächste Woche sind Herbstferien – aber keine Angst, wir haben geöffnet. Ihr könnt euch also mit Ferienlektüre eindecken. Vielleicht braucht ihr auch noch Ideen für Halloween?

Shrek wurde übrigens heute vorsichtshalber zurückgebracht. Er hatte zuviele Streiche gespielt, als dass die 0. Klasse sich traute, ihn aüber die Herbstferien alleine in der Schule zu lassen……

Halloween

 

Falls Euch noch das richtige Gruselbuch für heute abend fehlt………..