Kategorien
Aktuelles

Wir sind also heute und morgen da trotz Wetter!

Alles ist gut überstanden, das Dach hat gehalten – ihr könnt also vorbeikommen und euch für das gemütliche Adventswochenende eindecken.

Denn draussen ist es nun wirklich nicht gemütlich mit Schneeschauern und Wind, der um die Ecken pfeift, da mag man ja nicht mal den Hund vor die Tür schicken. Dann lieber Kerzenschein, einen heissen Tee und ein gutes Buch!

Heute morgen noch schnell ein Rundgang zu Hause, um zu sehen, ob Tiere, Haus und Garten alles gut überstanden haben (alles ok) – fühlte mich fast wie Pippi beim Sachensuchen. Was man nicht alles Tolles an unserem Weidenzaun finden kann:

abgesehen von all dem Plastik- und sonstigem Müll von der Baustelle nebenan, den keiner haben will, wie wäre es mit einer heilen Styroporkiste – die kann man doch wunderbar in der nächsten Gartensaison gebrauchen.

Höhepunkt der Funde – ein aufgepusteter Badering in blau! Super geeignet für den kommenden Strandbesuch, nicht, dass er um meine zarte Taille passen würde, aber um den linken Unterarm allemal…….

Oder war es vielleicht der Nikolaus und nicht der Sturm?

Und damit – bis nachher, wir sehen uns in der Bücherei!

Schnee 007

Kategorien
Aktuelles

Wir schliessen heute bereits zur Mittagszeit….

und fliegen nach Hause, bevor es zu schlimm wird. Die Schulen haben bereits geschlossen – also bleibt zuhause!

sturm

Kategorien
Aktuelles Presse

Sturmschäden! Sturmschäden!

SturmschadenSturmschaden1Sturmschaden2

So sieht es aus!!

Der Nordschleswiger live dabei!

Zum Glück war da gerade kein Leser auf dem Weg rein! Morgen müsst ihr es wohl am Hintereingang probieren, falls nicht noch der Rest des Daches abgehoben ist….

So viele Schäden auf dem Weg nach Hause, umgestürzte Bäume, abgehobene Dächer, umgestürzte Gerüste, Busrouten, die eingestellt sind.

Fahrt vorsichtig!!

Kategorien
Aktuelles

Vom Winde verweht….

Der Sturm hat uns erfasst. Die Bäume beugen sich im Wind, die Blätter wirbeln vor der Tür. Der Regen prasselt herunter. Es pfeift und knackt im Gebälk. Kein Leser traut sich vor die Tür – es könnte ihm ja ergehen wie Robert. Könnt ihr euch noch an ihn erinnern?
fliegender robert 1
Wenn der Regen niederbraust,
wenn der Sturm das Feld durchsaust,
bleiben Mädchen oder Buben
hübsch daheim in ihren Stuben.
R o b e r t aber dachte: „Nein!
Das muß draußen herrlich sein!“
Und im Felde patschet er
mit dem Regenschirm umher.
*
Hui, wie pfeift der Sturm und keucht,
daß der Baum sich niederbeugt!
Seht! den Schirm erfaßt der Wind,
und der Robert fliegt geschwind
durch die Luft so hoch und weit.
Niemand hört ihn, wenn er schreit.
An die Wolken stößt er schon,
und der Hut fliegt auch davon.
*
Schirm und Robert fliegen dort
durch die Wolken immerfort.
Und der Hut fliegt weit voran,
stößt zuletzt am Himmel an.
Wo der Wind sie hingetragen,
ja! das weiß kein Mensch zu sagen.
fliegender robert 2
Dr. Heinrich Hoffmann – Der Struwwelpeter
Also, solltet ihr euch heraustrauen –  noch sind wir da!